War Thunder Update 2.13.0.53 vom 29. Dezember 2021 – Patch Hinweise

War Thunder News

Die Entwickler von Gaijin Entertainment haben heute, den 29. Dezember 2021, ein neues Update für War Thunder veröffentlicht. Kaum ein Spiel erhält zwischen den Jahren einen Patch, daher ist es recht Interessant zu Wissen, warum es heute ein Update gibt. Die Liste mit allen Anpassungen, findet ihr weiter unten.

Das neue War Thunder Update 2.13.0.53 ist ab sofort Verfügbar, für alle Spieler und Plattformen. Die Anpassungen und Fehlerbehebugnen beziehen sich auf Bodenfahrzeuge und Fahrzeuge.

 

War Thunder Patch Notes 2.13.0.53

Bodenfahrzeuge

  • Alle Bodenfahrzeuge mit Entfernungsmesser verfügen nun über längere Entfernungen für den Arcade-Ballistik-Rechner (Farbkreuz).  Die maximale Entfernung hängt vom Typ ab:
    • Bis 1.5 km — normaler Entfernungsmesser;
    • Bis 4 km — stereoskopischer Entfernungsmesser;
    • Bis10 km — Laser-Entfernungsmesser;
  • E-100 — das Material der Seitenschweller wurde auf Gusspanzerung umgestellt.
  • Vickers Mk.1 — die Reihenfolge des Verbrauchs des Munitionsregals wurde geändert.
  • ZTZ-96A — Die Dauerhaftigkeitswerte des ERA-Schutzes an der Front des Geschützturms im Röntgenmodus wurden korrigiert.
  • T-72B3 — Die Bezeichnung des Flak-Maschinengewehrs wurde auf 6P49 korrigiert.
  • M60A2  — Die Feuerkontrolle wurde in das Sichtfeld des Kommandanten aufgenommen.
  • XM975 — Die vertikalen Zielwinkel des Raketenwerfers wurden korrigiert.
  • Type-10 — Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, dass die Besatzung bei einem Munitionsstau-Feuer mit beschädigtem Schott zwischen Munition und Besatzung beschädigt wurde.
  • Leopard 2PL — Es wurde ein Fehler behoben, durch den das Gewehr durch die Kette hindurchgehen konnte.
  • ZSU-37-2 — Ein Fehler in der Kameraposition wurde behoben, der dazu führte, dass das Fahrzeug in bestimmten Beobachtungswinkeln verschwand.
  • AMX-30 (1972), AMX-30B2, AMX-30B2 BRENUS, AMX-32, AMX-40 — Die Anzeige der horizontalen Bewegungsgeschwindigkeit an der koaxialen 20-mm-Kanone wurde korrigiert.
  • Т-55АМ — Die Position des Strahlers des IR-Scheinwerfers wurde festgelegt.
  • Calliope — Die Visiervergrößerung wurde von x3 auf Standard festgelegt. (х1.9 — 3.5).
  • TOW-2B — ein Fehler wurde behoben, der verhindert, dass der Ladungskern Schaden nimmt, wenn die ATGM auf schräge Teile trifft.
  • kulsgr m/90 Munition – die Leuchtspur wurde deaktiviert.
  • Sprgr. 38 Patrone für die 50mm KwK 39 und Mk.214a – Gewicht, Mündungsgeschwindigkeit und Geschwindigkeitsabfall entlang der Flugbahn wurden spezifiziert.
  • 47-mm-mle1936-Patrone – Geschwindigkeitsabfall entlang der Flugbahn wurde festgelegt.
  • Vickers Mk.7 — Es wurden physisch genaue Ketten hinzugefügt.
  • Type-90, Type-16, Type-74 (alle Varianten), Type-10 — Die Elevationswinkel des M2-Flak-Maschinengewehrs wurden vereinheitlicht. Der maximale Elevationswinkel beträgt nun 60°, vorher variierten die Winkel je nach Fahrzeug zwischen 20° und 40°.

 

Flugzeuge

  • F2G-1 — Die Munitionskapazität wurde von 300 auf 600 Schuss pro Waffe erhöht.
  • F-100A (China) —  Das Radarwarnsystem AN/APR-25 wurde hinzugefügt..
  • EC-665 Tiger UHT — ein Fehler wurde behoben, durch den Elemente des Zielgeräts an den äußersten linken und rechten Positionen sichtbar sein konnten.
  • Hurricane Mk.IIB/Trop, Hurricane Mk.IV, F6F-5, Typhoon (alle Varianten) — Separater Raketenstart wurde hinzugefügt.
  • Me 264 — Das Motorengeräusch wurde geändert.
  • AIM-9C Sidewinder — Das Gewicht der Rakete wurde von 88 auf 95 kg geändert; die Brenndauer wurde von 5 auf 5,2 Sekunden geändert.
  • AIM-9J/P Sidewinder – ein Fehler mit falschen Werten für die maximale Startlast wurde für bestimmte Voreinstellungen behoben, die maximale Last wurde von 4G auf 7G korrigiert.
  • 120-kg-Bombe М/71 – der Sprengstofftyp wurde von TNT auf COMP B korrigiert.
  • AA-20, AS-20 — Die Raketengeschwindigkeit wurde in Mach umgerechnet.

 

Marine

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Aufklärungsflugzeugmodell nach dem Start in der Röntgenansicht sichtbar blieb.
  • Ein Fehler mit dem Feuereffekt für brennende Flugzeuge, die das Schlachtfeld in Seeschlachten sofort überqueren, wurde behoben.
  • KI-Kanoniere von 20-mm-Geschützen schießen nicht mehr auf Zerstörer.
  • Die Parameter der Geschosse der 114mm/45 Kanonen Mark IV und Mark V wurden geändert:
    • Der Sprengstofftyp der HE-Patronen wurde in RDX/TNT geändert;
    • Das Gewicht des Sprengstoffs in den HE-Munition wurde geändert: 1,22 → 1,81 kg;
    • Das Gewicht des Sprengstoffs in den Semi-AP-Patronen wurde geändert: 0,72 → 0,91 kg.
  • Die Parameter der Mk.7-Raketen auf US-Patrouillenbooten wurden geändert:
    • Gewicht des Sprengstoffs: 1.27 → 0.79 kg;
    • Gewicht der Rakete: 22.6 → 22.27 kg.

 

Sonstige Änderungen

  • Die maximale Helligkeit des NVD wurde reduziert, wenn die Leuchtmunition abgefeuert wird.

 

Quelle: War Thunder

 

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.