RUST Console Edition: Update 1.21 – Patch Details vom 16. Dezember

Rust PS4 Patch 1.02

Facepunch hat heute einen neuen Patch für RUST veröffentlicht. Was der heutige Patch beinhaltet, verraten wir euch weiter unten.

Das RUST Update 1.21 ist ab sofort Verfügbar, für alle Konsolen. Die Dateigröße liegt bei rund 2.32 GB auf der PS5, je nach Plattform.

 

RUST Update 1.21

Optimierungen:

  • Die Performance wurde optimiert und dies sollte sich spürbar auf die Framerate auswirken.

Behoben:

  • Fehlende Build-Optionen behoben (zB Dreiecksleiterluken).

  • Behoben, dass die Taschenlampe bei Spielern in der falschen Position war, wenn sie mit dem Thompson ausgestattet waren.

  • Behoben, dass Dachzweige keine visuellen Effekte hatten, wenn sie zerstört wurden.

  • Behoben, dass das freie Aussehen nicht funktionierte, wenn ein Presslufthammer oder eine Kettensäge verwendet wurden.

  • Behoben, dass der Spieler Stapel im Inventar nicht teilen konnte.

  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass Sie im Gebäudemenü stecken blieben.

  • Behoben, dass Schlafsäcke nicht auf Wachtürmen platziert werden konnten.

  • Feste Wände, die nicht um dreieckige Fundamentblöcke platziert werden konnten, wenn sich Treppen in der Mitte des Fundaments befanden.

  • Behoben, dass eine dreieckige Dachwand falsche Wandformen erzeugte, wenn eine normale Wand daneben platziert wurde.

  • Behoben, dass Wände nicht platziert werden konnten, wenn sie in der Nähe vorhandener Rampen platziert wurden.

  • Behoben: Die Hervorhebung der Schlafsackplatzierung war falsch, wenn versucht wurde, einen Schlafsack neben Ihrem vorhandenen Schlafsack zu platzieren.

  • Die Kollision auf der Brücke unter dem Raketenkran am Startplatzdenkmal wurde behoben.

  • Das Öffnen des Inventars des Spielers nach dem Verlassen des Workbench-Technologiebaums wurde behoben.

  • Es wurde ein Problem behoben, das Spieler daran hinderte, eine kaputte Werkbank in der Reparaturbank zu reparieren.

  • Das einfache handgemachte Visier sollte sich jetzt im Standard-Herstellungsmenü befinden.

 

Quelle: Rust