Dreams Update 2.16 Patch Notes vom 22. Juli

Dreams PS4 2.08

Media Molecule hat heute ein neues Update für Dreams veröffentlicht. Wir haben die vollständigen Informationen für dieses Update am 22. Juli – Deutsche Patch Notes.

Das Dreams VR Update 2.16 steht jetzt zum Download bereit. Ihr müsst insgesamt 741 Megabyte herunterladen und installieren.

Das heutige Update fügt die VR Unterstützung hinzu und es gibt neue Features wie der Blick-Cursor-Sensor. Neben den neuen Inhalten werden auch einige Fehler behoben.

 

Dreams Patch Notes 2.16 und 2.15

Was gibt es Neues?

  • Inside The Box: Eine Präsentation von Dreams VR mit Beispielen und Inspirationen, um Community-Kreationen anzustoßen – mit Spielen, Sätzen und vielem mehr. Beachte, dass dieser Inhalt zwar mit jeder unserer Steuerungsmethoden gespielt werden kann, der Wireless-Controller mit Bewegungssensor-Funktion jedoch optimal ist. Kann auch ohne VR-Headset gespielt werden.
    • Box Maze: Nutze die Kraft des Greifens, um den Würfel-Bots zu helfen, ihren Weg durch das Labyrinth zu finden.
    • Box Blaster: Teste in diesem futuristischen Blaster deine Scharfschützen- und Speedrunner-Skills.
    • Box Escape: Springe, hechte und verändere deine Größe, um einen Weg aus der Box zu finden.
  • Alle an Bord – VR: Eine Einführung zu VR in Dreams, die die verschiedenen Einstellungen und Steuerungen für das Spielen in VR erklärt.
  • VR-Anleitungsvideos: Vier neue Anleitungsvideos mit Tipps zum Erstellen von VR-Erlebnissen und zum Kennenlernen der neuen Geräte im Bearbeitungsmodus.
    • VR-Träume kreieren: Die 10 Top-Tipps: 10 tolle Tipps zur besten Vorgehensweise beim Erschaffen von VR-Erlebnissen in Dreams.
    • Wie man … den Kopf-/Kamera-Tracker verwendet: Lerne, wie man den neuen Kopf-/Kamera-Tracker einsetzt – ein brandneues Gerät, das es dir in Kombination mit dem Blick-Cursor-Sensor ermöglicht, die Kopfbewegungen eines Spielers zu verfolgen, um dies in deiner Logik zu nutzen.
    • Wie man … den Hand-/Wichtel-Tracker verwendet: Lerne, wie man den neuen Hand-/Wichtel-Tracker benutzt, um zu verfolgen, wo sich der Wichtel deines Spielers befindet, worauf er zeigt und wonach er greift. Du kannst den Wichtel sogar durch etwas anderes ersetzen!
    • Wie man … 3D-Audio in VR erstellt: Lerne, wie du in VR 3D-Sound verwendest, damit sich deine Spiele noch immersiver anfühlen, wenn mit Kopfhörern am VR-Headset gespielt wird.
  • Kopf-/Kamera-Tracker: Ein Gerät, mit dem du auf einfache Weise die Spielkamera verfolgen und Objekte an ihr befestigen kannst.
  • Hand-/Wichtel-Tracker: Ein Gerät, mit dem du auf einfache Weise den Wichtel verfolgen und Objekte an ihm befestigen kannst.
  • Blick-Cursor-Sensor: Ein Sensorgerät, das erkennt, wohin ein Spieler schaut, und entsprechende Anpassungen besitzt, um andere Geräte zu beeinflussen.
  • Traumiversum-Bildschirmgröße: Lege fest, wie groß Traumiversum-Bildschirme in VR angezeigt werden.
  • Geringe Bildfrequenz in VR zulassen: Kontrolliere, was passiert, wenn die Bildfrequenz zu gering für unsere Performance-Standards ist.
  • VR-Filteroptionen: Lege fest, ob du VR-Inhalte im Traumiversum sehen möchtest.
  • Menü-Schaltflächen umdrehen: Wenn du die Einstellung für Linkshänder verwendest und häufig zwischen den Motion-Controllern und dem Wireless-Controller wechselst, kannst du diese Option aktivieren, damit die Reihenfolge der Kreativmodusmenü-Schaltflächen bei beiden Steuerungsmethoden gleich ist.
  • Komfortmodus: Für VR-Nutzer. Ist diese Einstellung aktiviert, wird die Kamerabewegung reduziert oder entfernt.
  • VR-Erlebniseinstufung: Damit können Spieler einstufen, für welches VR-Erfahrungsniveau sie eine Kreation geeignet finden. Diese Einstufung wird bei der Suche im Vorschaubild einer Kreation angezeigt.
    • 1: Für VR-Neulinge
    • 2: Für Spieler mit etwas VR-Erfahrung
    • 3: Für Spieler mit viel VR-Erfahrung
  • VR-Kompatibilitätslabel: Damit können Schöpfer die Eignung ihrer Kreationen für VR angeben.
    • Nicht für VR: Kann nur ohne VR gestartet werden und wird VR-Spielern mit aktivierten Standardfiltern nicht angezeigt.
    • Nicht sicher: Kann sowohl mit als auch ohne VR gestartet werden, jedoch erhalten VR-Spieler beim Start eine Warnung. Wird VR-Spielern mit aktivierten Standardfiltern nicht angezeigt.
    • VR-kompatibel: Kann sowohl mit als auch ohne VR gestartet werden.
    • Nur für VR: Kann nur mit VR gestartet werden und wird Nicht-VR-Spielern mit aktivierten Standardfiltern nicht angezeigt.
  • Wichtel-Strahl: Ermöglicht dem Spieler in VR, aus der Ferne mit Objekten zu interagieren.
  • Auf-/Ausrollen: Sobald du etwas mit deinem Wichtel-Strahl gegriffen hast, kannst du es mit Auf-/Ausrollen ganz leicht zu dir hinziehen oder von dir wegschieben.
  • Kameraänderung – nur in VR: Der rechte Stick bewegt die Kamera nach oben und unten, anstatt sie zu drehen. Praktisch für VR-Spieler, um zur Orientierung die Horizontlinie beizubehalten.

Andere Verbesserungen

  • Griffsensor: Neue Anpassung für ein bekanntes Gerät: Griffpunkt einstellen. Im Zusammenspiel mit „Gegriffenem Objekt folgen“ des Hand-/Wichtel-Trackers kannst du so genau festlegen, an welcher Stelle ein Objekt gegriffen wird.
  • Wichtel: Sind nicht mehr durchsichtig, wenn Titelseiten als Hintergrund verwendet werden.
  • Gemälde: Neue Anpassung für Gemälde: Dehnen. Dehnt Flecken in die Richtung, in die sie zeigen.
  • Rundum-Schwenken: Neue Anpassung für Kanal-Geräte: Das Audio klingt, als wäre es über/unter sowie vor/hinter dem Spieler (Kopfhörer müssen ans VR-Headset angeschlossen sein).
  • Blankopuppen: Neue Anpassung für Puppen: Die Kamera folgt der Puppe, wenn sie eine Oberfläche hinabrutscht.
  • Aktualisierungen beim Flitzen: Das Flitzen ermöglicht es den Nutzern, im Bearbeitungsmodus an Objekte heranzuzoomen. In VR kann es mehrfach auf das gleiche Objekt angewandt werden, um sich ihm schrittweise zu nähern. Im freien Raum kannst du dich damit eine festgelegte Strecke vorwärtsteleportieren.
  • Richtungstastensteuerung: Diese Steuerung ist in VR deaktiviert.
  • Menü (Wireless-Controller): In VR öffnet sich das Menü nicht am oberen Bildschirmrand, sondern vor dem Spieler. Du kannst es nach oben und unten in die Position ziehen, die für dich am praktischsten ist. Einige Elemente der BO, wie die Kontext-Schaltflächen rechts oder das Modus-Symbol/Thermometer links, sind nun an Felder links/rechts des Spielers angeheftet, die ebenfalls durch Ziehen verschoben werden können.
  • Diverse andere Ergänzungen, Fehlerbehebungen und Verbesserungen zur Unterstützung von VR in Dreams.

 

Quelle: Dreams