Kingdom Come Deliverance: Alles was Glitzert – Hauptquest

Die Hauptquest „Alles was Glitzert“ ist die 16. Aufgabe die ihr in Kingdom Come Deliverance abschließen müsst. In dieser Anleitung zeigen wir euch alle Lösungswege und geben euch Tipps.

Diese Quest startet automatisch nachdem ihr die Hauptquest „Fragen und Antworten“ abgeschlossen habt.

Diese Anleitung setzt voraus dass ihr alle Dorfbewohner von Merhojed geheilt und den Gefangenen während der letzten Hauptaufgabe „Fragen und Antworten“ verhört habt. Wenn der Gefangene starb, musste man seinen Brief plündern und nach Radzig bringen. In diesem Fall wird das erste Hauptziel etwas anders sein, ihr müsst dann zum Sasau Inn gehen und mit dem Wirt sprechen. Wenn ihr den Gefangenen befragt habt, könnt ihr direkt zu Ziel 2 springen.

 

Findet den deutschen Ritter im Sasau Inn

Nur wenn ihr den Gefangenen in Fragen und Antworten sterben lassen habt, werdet ihr diesen Schritt erreichen! Ihr werdet ein Zielpunkt auf Sasau Inn haben. Geht hin und erschöpft die Dialogoptionen mit dem Wirt, um das nächste Ziel zu erreichen. Wenn ihr den Gefangenen in der letzten Quest gerettet habt, könnt ihr direkt zum nächsten Schritt springen!

 

Geht zum Ort, wo das Falschgeld übergeben wird / Geht zur Kreuzung nördlich von Rovna

Folgt einfach dem Zielpunkt bis zur Kreuzung in den Wäldern nördlich von Rovna. Es ist auf der Karte markiert. Wenn ihr den Gefangenen in der letzten Quest verhört habt, dann ist dies eurer erstes Ziel von „Alles was Glitzert„.

 

Folgt der Blutspur bei dem überfallenen Wagen

In der Mitte der Kreuzung ist ein Wagen, eine Leiche und etwas Blut. Untersucht das Blut und folgt dem Weg entlang der Straße. Es wird euch zu einem Köhlerlager führen.

Sprecht dort mit einem der Köhler. Der Köhler in der Mitte des Camps hat Redekunst 0, also benutzt die Rede-Icon-Option, wenn ihr mit ihm sprecht. Er wird euch sagen, dass ihr mit Borya reden sollt, welcher auch im Lager ist.

Borya ist jetzt auf der Karte markiert. Sprecht mit ihm. Er hat Redekunst 8 (weißes Symbol) / Stärke 11 (Schwertersymbol). Wenn ihr versucht ihn zu überzeugen wählt wo auch immer eure Werte höher als seine sind. Er wird euch von einem Verwundeten erzählen, den er aus dem Wagen gerettet hat, der sich jetzt in seinem Schuppen versteckt.

Wenn ihr ihn überredet, gibt er euch den Schlüssel zu seinem Schuppen.

Geht dann zum Schuppen, benutzt den Schlüssel, den Borya euch gegeben hat, um den Schuppen zu öffnen. Sprecht drinnen mit dem Verwundeten und geht alle Dialogoptionen durch.

 

Fangt den mysteriösen Ritter

Eine Zwischensequenz folgt, in der ein Ritter in das Lager stürmt. Es gibt hier eine Automatische Speicherung. Steigt sofort auf eurer Pferd und reitet dem Ritter nach. Um ihn zu „fangen„, rennt einfach mit eurem Pferd in seines rein, er wird von seinem Pferd steigen und gegen euch kämpfen.

Die einfachste Strategie, um den mysteriösen Ritter in „Alles was Glitzert“ zu besiegen, ist, ihn mit Pfeilen in den Kopf zu schießen. Geht im Wald um einen Baum herum, um seinen Angriffsweg zu blockieren. Geht um einen Baum herum und schießt ihm ein paar Mal in den Kopf (2-4 Kopfschüsse reichen aus).

Wenn er sich ergibt, sprecht mit ihm! Tötet ihn nicht! Nutzt alle Dialogoptionen, um neue Ziele zu erhalten. Ihr werdet erfahren, dass er auf eurer Seite ist und auch nach den Fälschern sucht und bereit ist, Informationen zu teilen, wenn ihr Dokumente für ihn liefert.

Hinweis: Wenn ihr den Ritter entkommen lass erhaltet ihr im Sasau Inn das Ziel „Auf den mysteriösen Ritter warten„. Es wird auf eurer Karte markiert. Geht hin und verwendet die “ Warten“ Funktion, bis zum nächsten Tag, damit der Ritter irgendwo vor dem Gasthaus sitzt oder die Treppe hochgeht. Sprecht noch einmal mit ihm und er gibt euch das Ziel „Triff den mysteriösen Ritter am See von Sasau„. Dort wird er euch wieder bekämpfen. Es ist also besser, ihn auf dem Pferd zu fangen, um sich die zusätzlichen Schritte zu ersparen. Ihr müsst ihn auf immer bekämpfen, egal welchen Schritt ihr wählt. In jedem Fall sollte er sich ergeben, um ihn als Verbündeten zu gewinnen.

 

Gebt Ulrichs Dokumente an Tobias Feyfar

Geht schnell zurück nach Rattay um mit Tobias Feyar zu sprechen, der sich in der unteren Burg befindet. Er ist auf der Karte markiert. Erschöpft alle Dialogoptionen.

(Optional) Sprecht mit Ulrich: Geht zum Sasau Inn und sprecht dort mit Ulrich. Am Tag sitzt er gewöhnlich vor dem Gasthaus. Er wird euch erzählen, was er bisher über das Falschgeld herausgefunden hat und das ihr mit dem Maler sprechen soll.

Sprecht mit dem Meister Maler, er befindet sich im selben Gasthaus, in dem ihr mit Ritter Ulrich gesprochen habt. Möglicherweise müsst ihr die Zeit bis 19:00 Uhr vorspulen damit er spawnt. Mach das und dann sprecht mit ihm.

Nach dem Gespräch mit dem Meister Fresco Painter ist der Standort des Aufseherbüros auf der Karte markiert. Sprecht mit dem Aufseher im Eckbüro oben im Kloster. Um die benötigten Informationen zu erhalten, müsst ihr ihn im Dialog überzeugen. Er hat 10 Redekunst (weiß), 12 Charisma (rot), 5 Stärke (Schwerter). Wählt, wo auch immer eure Werte höher als seine sein und es wird das nächste Ziel auslösen.

 

Findet heraus, wer in Sasau mit Kupfer arbeitet

Wenn ihr das vorhergehende Ziel erreicht habt, könnt ihr dies überspringen! Wenn ihr die Informationen vom Büro des Aufsehers erhalten habt, müsst ihr dieses Ziel nicht erreichen! Zögert also nicht, zum nächsten Ziel zu springen.

Sucht den Schmied namens Zach in der Nähe des Klosters (Nur am Tag). Dann überprüft den Schuppen hinter seiner Schmiede, um das gestohlene Kupfer zu finden und konfrontiert ihn. Er hat 8 Charisma (rotes Symbol) und 9 Stärke (Schwertsymbol). Wenn ihr ihn nicht überreden könnt, schickt er euch auf die Nebenquest „Rattled“. Dann macht diese Nebenquest und kehrt zu ihm zurück, um die Informationen zu erhalten, die ihr braucht.

 

Sprecht mit Meister Feyfar

Geht nach Süden in Sasau und sprecht mit Meister Feyfar, der auf der Karte markiert ist.

Unabhängig davon, ob ihr die Informationen vom Büro des Aufsehers erhalten habt oder herausgefunden habt wer in Sasau mit Kupfer arbeitet, werden ihr dieses Ziel erreichen.

Überprüft die Gravur Werkstatt, Meister Feyfar schickt euch zu einer Werkstatt im Norden von Sasau, welche auf der Karte markiert ist. Geht hin und sprecht mit dem Typen oben (am Tag). Erschöpft alle Dialoge, es ist egal, was ihr ihm sagt.

 

Sprecht mit Florian dem Graveurlehrling

Geht zu Florian’s Haus (auf der Karte markiert) und sprecht mit ihm. Versucht ihn im im Dialog zu überzeugen. Er hat 9 Charisma (rote Kronenikone), 8 Redekunst (weißes Symbol). Wenn ihr ihn überreden könnt gibt er euch die Informationen die ihr braucht, und erzählt euch von einem Typen namens Rapota, der ihn verfolgt.

Wenn ihr nicht genug Werte habt um Florian zu überzeugen, müsst ihr Esther zustimmen. Dies löst die Nebenaufgabe „Damsel in Distress“ aus. Geht und rettet das Mädchen, kehrt dann zu Florian zurück. Wenn eure Stats hoch genug sind, um Florian zu überreden.

 

Findet Rapota

Wie Florian es euch erzählt hat, Rapota verfolgt Florian zu jeder Zeit. Wartet bis 7:00 Uhr und Rapota wird an einen Zaun vor Florias Haus zu finden sein.

 

Befragt Rapota

Sprecht mit Rapota, der Typ in gelber Kleidung. Er wird weglaufen und ihr müsst schnell hinter ihm herlaufen. Er wird vor einem Pferd anhalten, ihr könnt einfach in ihn hineinlaufen und er wird genau dort stehenbleiben. Wenn er weiter durch die Stadt rennt, ruft euer Pferd und reitet vor ihn. Steigt ab, ungefähr 25 Meter vor ihm, und rennt dann direkt auf ihn zu, wenn er sich nähert. Wenn man ihm hinterherläuft, ist es fast unmöglich aufzuholen, er ist sehr schnell. Er geht auf einer vorherbestimmten Route über die Brücke und den Norden von Sasau hinauf. Auf der Brücke ist ein leichter Ort, um ihn zu fangen. Vergesst nicht ihn von vorne abzufangen, anstatt ihn von hinten zu fangen. Wenn ihr ihn nicht erwischen könnt, ladet den letzten Spielstand.

 

Sichere Ulrichs Hilfe

Achtung: Es wird dringend empfohlen diesesn Schritt zu anzugehen wenn ihr mindestens Redekunst Level 13 habt!

Ulrich wird versuchen euer Ziel Jeschek von Rohnau zu töten, welchen ihr lebend fangen müsst, um ihn zu Verhören. Ihr habt die Chance Ulrich zu überreden, Jeschek leben zu lassen. Obwohl Ulrich nur 9 Redekunst hat, braucht man mindestens Stufe 13 um ihn zu überzeugen. Wenn ihr diese Überredungskunst nicht schafft, müsst ihr wieder gegen Ulrich kämpfen und er ist ein härterer Feind als Jeschek von Rohnau. Wenn eure Redekunst 13 oder höher ist, solltet ihr dieses Ziel erreichen – dann werdet ihr nicht gegen Jezhek kämpfen müssen, er wird sich euch ergeben und es wird keinen Kampf geben.

 

Finde den Eingang zum Minenschacht in den Skalitz-Hügeln

Ob ihr Ulrichs Hilfe gesichert habt oder nicht, dieses Ziel wird immer das gleiche sein. Geht zum Schacht südlich von Skalitz. Es ist auf der Karte als großes Suchgebiet markiert.

Geht dann direkt zum Ende des Tunnels. Nehmt keinen anderen Weg, geht einfach direkt ans Ende. Dann wird automatisch eine Zwischensequenz ausgelöst. Auf der Karte sieht es als ein großes Suchgebiet aus, aber wirklich alles was ihr tun müsst ist, direkt zum Ende dieses Schachttunnels zu laufen.

 

Jeschek von Rohnau gefangen nehmen und verhören

Am Ende des Schachtes trefft ihr auf Jeschek von Rohnau, der hinter dem Münzfälscherring steht. Ihn zu überzeugen wird sehr schwer, ihr braucht ein Redetalent von mindestens Stufe 12. Wahrscheinlich werdet ihr am Ende mit ihm kämpfen müssen. Wenn seine Gesundheit niedrig ist, wird er sich euch ergeben. Tötet ihn nicht, wenn er aufgibt!

Die einfachste Strategie, um den Boss Jeschek von Rohnau zu besiegen, ist die Verwendung von Pfeil und Bogen. Es gibt einen kleinen hölzernen Stumpf auf der linken Seite des Bereichs (in der Nähe einer Leiter). Geht darum herum und schießt ihm mit Pfeilen in den Kopf. 4-6 Pfeile zum Kopf reichen aus. Ihr solltet für diesen Kampf eine dicke Rüstung tragen, ansonsten kann er euch mit 3 schnellen Stichen töten.

Kehrt dann nach Rattay zurück und sprecht Radzig Kobyla, nachdem ihr Jezhek von Ronow (lebend) gefangen habt, folgt eine Zwischensequenz. Ihr werdet wieder in Sasau sein, nun schnell zurück nach Rattay und mit Radzig reden. Jezhek wird automatisch ins Gefängnis kommen.

Holt euch die Schlüssel aus Jeschek Zelle von Bernard, Radzig sagt euch ihr sollt den Gefängnis-schlüssel von Bernard holen. Ihr findet Bernard in der Kampfarena in der Nähe der oberen Burg am Tag (in der Regel 11:00 – 16:00).

Fragt Jeschek von Rohnau nach der Fälscherbande, mit dem Schlüssel in der Hand gehz zu den Gefängniszellen (auf der Karte markiert). Die Gefängnisse sind unterirdisch, ihr könnt durch die rechte Tür im Hof ​​zwischen Waffenladen und Apotheker rein und nach unten gehen. Sollte diese Tür verschlossen sein, könnt ihr die Holztreppe, die zum Haus des Schreibers führt nehmen. Jezhek ist in der letzten Zelle. Entsperret die Zelle mit dem Schlüssel und sprecht mit Jeschek.

Berichtet an Herrn Radzig, kehrt zu Sir Radzig in der unteren Burg von Rattay zurück, um zu berichten was Ihr aus der Befragung von Jezhek von Ronow erfahren habt.

Nach dieser Aufgabe folgt mit „Unter Feinden“ die nächste Hauptquest. Weitere Lösungen und Tipps zum Spiel findet ihr in unserer Komplettlösung.

 

Alles was Glitzert – Video Guide

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjE4IiBoZWlnaHQ9IjM4MCIgc3JjPSIvL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC90TElDRzdPVVdiOCI+PC9pZnJhbWU+