Call of Duty World League: Millenium gewinnt die EU Finals der 2. Runde

Team Envyus und Mindfreak sind die Siegerteams aus Nordamerika und Australien/Neuseeland

München, 19. Juli 2016 – Der Weg zur Call of Duty Championship 2016, präsentiert von PlayStation®4, ist so gut wie bereitet. Millenium, Team Envyus und Mindfreak haben vergangenes Wochenende in den ESL-Studios in Burbank ihre jeweiligen regionalen Finals in Runde 2 der Profi-Division der Call of Duty World League (CWL) gewonnen und sich so ihre Teilnahme an der im September stattfindenden Call of Duty XP gesichert. Dort spielen sie um den Gesamtsieg und ihren Anteil am größten Preisgeld in der Call of Duty-Geschichte in Höhe von mehr als 3,5 Mio. US-Dollar.

Die regionalen Finals waren der Höhepunkt eines packenden Wettkampftages, an dem unzählige Fans online per Livestream und direkt über den Live Event Viewer im Spiel (Black Ops III auf PS4) das spannende Ende der monatelangen harten Wettkämpfe in Runde 2 verfolgten. In Europa kämpften mehrere Spitzenteams um die Preisgelder in Runde 2. In den Finals trafen Millenium und Team Infused aufeinander. Millenium konnte sich mit 4:2 Maps zum zweiten Mal den Titel als Champion der CWL-Profi-Division sichern.

Team Envyus konnte sich die nordamerikanische Krone sichern, nachdem sie die Überraschungsfinalisten Dream Team klar mit 4:1 Maps schlugen.

“Die CWL bot das ganze Jahr über – von unseren Qualifikations-Wettkämpfen zu Beginn des Jahres bis zu den Finals der Runde 2 – eine unglaubliche Showbühne, um die besten Call of Duty-Spieler der Welt bei Wettkämpfen auf höchstem Niveau zu beobachten. Wir sind mit dem bisherigen Verlauf der Saison sehr zufrieden und freuen uns auf die Zukunft des Call of Duty-eSports”, so Rob Kostich, General Manager und Executive Vice President von Call of Duty. “Nun folgt im Rahmen der Call of Duty XP zwischen dem 2. und 4. September unser großes Finale, die CWL Championship. Das wird das größte Call of Duty-eSports-Event, das wir je ausgerichtet haben, und ein epischer Abschluss der Saison, den die Fans auf keinen Fall verpassen sollten.”  

Am Wochenende traten die acht besten nordamerikanischen Call of Duty-Teams gegeneinander an. Nachdem der Staub sich gelegt hatte, ging Team Envyus vor den Augen von Tausenden von Call of Duty-Fans siegreich hervor und konnte sich so nicht nur zum Sieger der Runde 2 krönen lassen, sondern auch ihren Platz für die mit Spannung erwartete Call of Duty Championship sichern, die in diesem Herbst im Rahmen der COD XP in Los Angeles ausgetragen wird.
“Auch wenn wir als Topfavorit in die Finals der Runde 2 gingen, hatten wir das Gefühl, dass uns die anderen Teams nicht ernst nahmen”, so Bryan “Apathy” Zhelyazkov von Team Envyus. “Dieser Sieg war großartig, aber nun konzentrieren wir uns ganz auf die CWL Championship im September.”

In Australien und Neuseeland kam es zu entscheidenden Partien zwischen Mindfreak und Orbit, wobei Mindfreak ihre Dominanz in Australien und Neuseeland mit einem 4:2-Sieg behaupten und sich den Hauptpreis sichern konnten.
Dies sind die Endstände der Runde 2 der CWL-Profi-Division der einzelnen Regionen:

Europa

  • Millenium – für CWL Championship qualifiziert
  • Team Infused– für CWL Championship qualifiziert
  • Splyce – für CWL Championship qualifiziert
  • HyperGames – für CWL Championship qualifiziert
  • Epsilion eSports
  • Supremacy

Nordamerika

  • Team Envyus – für CWL Championship qualifiziert
  • Dream Team – für CWL Championship qualifiziert
  • Luminosity – für CWL Championship qualifiziert
  • Rise Nation – für CWL Championship qualifiziert
  • Faze Clan – für CWL Championship qualifiziert
  • Optic Gaming – für CWL Championship qualifiziert
  • H2K Gaming
  • Cloud9

Australien / Neuseeland

  • MindFreak – für CWL Championship qualifiziert
  • Orbit – für CWL Championship qualifiziert
  • Chiefs esports
  • Team Immunity

An diesem Wochenende fand im Rahmen der Finals der Runde 2 auch ein Freundschaftsturnier mit 16 internationalen von den Fans gewählten All-Stars statt. Im Namen des Gewinnerteams, bestehend aus Havok von Cloud9, Pizzurp von H2K Gaming, Qwiker von Hypergames und Skrapz von Epsilion eSports, wurde eine Spende an die Call of Duty-Stiftung entrichtet. Die Spende hilft der Call of Duty-Stiftung dabei, Veteranen in hochqualifizierte Jobs zu vermitteln. Allein im Jahr 2015 konnte die Stiftung zu einem durchschnittlichen Preis von gerade mal 600,- Dollar pro Person (ein Fünftel der Kosten von öffentlichen Vermittlungsversuchen) 10.492 Veteranen vermitteln, indem sie die besten gemeinnützigen Vermittlungsorganisationen dafür ausfindig machte und unterstützte. 

Wie immer sind alle Spiele der Runde 2 auf dem Call of Duty-YouTube-Kanal abrufbar unter https://www.youtube.com/user/CALLOFDUTY/videos
Aktuelle Infos zur CWL gibt es unter https://www.callofduty.com/esports und @CODWorldLeague auf Twitter, Instagram und Twitch.

 

Quelle: Activision