Call of Duty: Ghosts Onslaught DLC ab sofort auf Xbox Live erhältlich

München – 28. Januar 2014 – Mit Onslaught ist ab heute der erste von vier umfangreichen Zusatzinhalten für Call of Duty: Ghosts exklusiv via Xbox Live für Xbox One und Xbox 360 Konsolen erhältlich. Onslaught beinhaltet vier einzigartig gestaltete Multiplayer-Karten von kleiner bis mittlerer Größe, die für jede Menge Tempo und Action sorgen. Darüber hinaus können Fans erstmalig „Maverick“ nutzen – eine vielseitige Waffe, die als Scharfschützen- oder Sturmgewehr eingesetzt werden kann. Komplettiert wird Onslaught durch „Episode 1: Nightfall“ – die erste von vier neuen Geschichten im Survival-Modus Extinktion, in der es um den ersten menschlichen Kontakt mit den Aliens geht.

 

 

Onslaught liefert spannende Inhalte für Call of Duty: Ghosts, über die sich Action-Fans mit Next- und Current-Gen Konsolen gleichermaßen freuen können“, sagt Daniel Suarez, Vice President of Production bei Activision Publishing. „Die vier neuen, vielseitigen Karten spiegeln den typisch rasanten Stil von Call of Duty wider – doch damit nicht genug, Infinity Ward und Neversoft haben sich noch mehr einfallen lassen! Zum Beispiel die Möglichkeit, sich im Spiel in den legendären Michael Myers aus Halloween zu verwandeln oder die Option, die erste multifunktionale Waffe in der Geschichte von Call of Duty zu kreieren. Außerdem wurde ein völlig neues Kapitel in Extinktion geschaffen, das neue Informationen und Charaktere – inklusive einem furchteinflößenden Kryptid Alien-Boss – enthüllt. Onslaught hat allen Call of Duty-Spielern etwas zu bieten und wir freuen uns sehr, dass sie den DLC jetzt selbst spielen können.“

Onslaught ist Teil des Call of Duty: Ghosts Season Pass*, welcher Fans des Spiels Zugang zu vier einzigartigen Call of Duty: Ghosts DLCs gibt: Onslaught, Devastation, Invasion und Nemesis. Der Season Pass mit allen vier Zusatzinhalten ist zum vergünstigten** Preis von 49,99 EUR erhältlich. Darüber hinaus erhalten Käufer des Season Pass sofortigen Zugang zur downloadbaren Multiplayer-Karte „Free Fall“ sowie dem Team Leader Digital Pack, mit dem sich unter anderem Charaktere und Waffen individuell gestalten lassen.

Call of Duty: Ghosts Onslaught bietet Fans die bekannt schnelle Multiplayer-Action mit vier neu gestalteten Multiplayer-Karten und abwechslungsreichem Gameplay:

  • Fog: Die kleine bis mittelgroße Karte ist eine Hommage an klassische Horrorfilme und spielt an den Ufern eines düsteren Sees mit gruseligen Camps, flackernden Fernsehern, Taschenlampenlicht und verlassenen Gebäuden. Bei „Fog“ müssen Spieler das dunkle Geheimnis der Karte lösen. Gelingt es einem Spieler, die Feldordnung richtig zu positionieren, wird er zur Verkörperung des Bösen und einer der Kultfiguren des Horrorgenres – Michael Myers aus Halloween. Zusätzlich verändert sich auch die Hintergrundmusik zum gruseligen Halloween-Soundtrack, so wissen Gegner direkt, dass sie hier besser um ihr Leben rennen.
  • Bay View: Die enggesteckte Karte spielt an der kalifornischen Strandpromenade mit zahlreichen Souvenirläden und einem großen Aquarium – ein Szenario für Gefechte  mit hohem Tempo. Hier ist Wachsamkeit gefragt, denn Feinde können jederzeit die Marine zur Unterstützung rufen, welche in Form von tödlichen Geschossen aus Küstennähe kommen kann.
  • Containment: Spieler werden in ein vom Krieg zerstörtes Dorf in Südamerika geschickt, wo an einem trockengelegten Flussbett gekämpft wird. Die Action in dieser kompakten Karte spielt sich größtenteils auf den Überresten einer kleinen Brücke ab – hier steht ein gestohlener Lastwagen, aus dessen Ladung  radioaktive Flüssigkeit läuft. „Containment“ bietet dank unzähligen verlassenen Bars, Cafés, einer Kirche und einer Billardhalle eine Vielzahl an Aussichtspunkten für Spieler, die Gefechte auf größerer Distanz bevorzugen.
  • Ignition: Die vierte Karte versetzt Spieler nach Florida in eine alternde Weltraum-Startrampe. Inspiriert von „Scrapyard“, der beliebten Multiplayer-Karte aus Call of Duty: Modern Warfare 2, wurden in „Ignition“ die dynamischen Gameplay-Elemente verfeinert. Die Karte bietet jede Menge einzigartige Action in verlassenen Warenhäusern, Schützengräben und massiven Transportfahrzeugen – egal ob am Boden oder in der Luft. Als wären abstürzende Raketen noch nicht genug, werden Nahkämpfe noch komplizierter: Zwei Raketenteststationen können dazu genutzt werden, gewaltige Feuerbälle in intensiven Gefechten einzusetzen und der Fehlstart einer riesigen Rakete beeinflusst das Kampfszenario.

 

Call of Duty: Ghosts Onslaught bietet die erste von vier erzählerischen Geschichten zu Extinktion – „Episode 1: Nightfall“. Spieler finden sich in einem verlassenen Forschungsgelände, versteckt mitten in der Wildnis von Alaska, wieder. Als Teil einer Aufklärungseinheit aus Elite-Soldaten müssen sie herausfinden, was mit dem geheimnisvollen Nightfall-Programm passiert ist. „Episode 1: Nightfall“ beinhaltet neue Charaktere und zwei brandneue Alien-Spezies sowie die exklusive Waffe „Venom X“ – mit ihr können Aliens pulverisiert werden, während den Hintergründen der extraterrestrischen Bedrohung auf den Grund gegangen wird.

Abgerundet wird das Onslaught DLC-Paket durch die neue tödliche Multiplayer-Waffe „Maverick“. Die leichtgewichtige Waffe kann an den Spielstil angepasst und als Sturm- oder Scharfschützengewehr genutzt werden.

 

Quelle: Activision Pressportal