Warcraft 3 Reforged Update 1.32.2 Patch Notes

warcraft 3 reforged

Blizzard hat heute ein neues Update für Warcraft III Reforged veröffentlicht. Unten findet ihr die vollständigen patch Notes zu diesem Update am 26. Februar.

Das Warcraft 3 Reforged Update 1.32.2 steht ab sofort bereit zum Download. Insgesamt müsst ihr rund 1.2 GB herunterladen und Installieren.

 

Warcraft III Reforged Patch Notes 1.32.2

Kampagne

  • Die Audiopegel für einige Dialoge wurden angepasst.
  • Die Animationen, Trigger und Kameras für einige Zwischensequenzen wurden optimiert.
  • Es wurden Fehler bei verschiedenen Kampagnenmissionen behoben, bei denen Einheiten unsichtbar waren.
  • Für die Rexxar-Kampagne wurden mehrere Inventarprobleme behoben.
  • Mehrere Fehler während der Kampagnen von Reign of Chaos und The Frozen Throne wurden behoben.
  • Das Cutscene-Filmpanel wurde aktualisiert, um einen sauberen Übergang zwischen den Gesprächen zu gewährleisten.
  • Es wurden Probleme behoben, durch die „Zwielicht der Götter“ in der Reforged-Kampagne einfacher als beabsichtigt abgeschlossen werden konnte.
  • Tyrandes Inventar fehlt in den Missionen „Töchter des Mondes“ und „Das Erwachen Sturmgrimms“ in der Classic-Kampagne nun nicht mehr .

 

Eigene Spiele

  • Es wurden mehrere Fehler mit verschiedenen Assets behoben.
  • Die Liste der eigenen Spiele wurde angepasst, um eine verbesserte Suche zu bieten. 

 

Gameplay

  • Es wurde ein Problem behoben, durch den Spieler, die mehrere Spieler beendet und die Grafikeinstellungen geändert haben, ein „Match gefunden“ erhielten, das Spiel jedoch nicht gestartet wurde.
  • Die weibliche Dämonenjägerin verwandelt sich jetzt auf einzigartige Weise in ihr eigenes Modell.
  • Es wurde ein Problem bei der Karte „Tranquil Paths“ behoben, wodurch einige Kreaturen unsichtbar waren.
  • Das Symbol für die Fähigkeit Verbrennen des Feuerlords in Reforged wurde aktualisiert. 
  • Der Wächtergolem hat jetzt einen automatischen Anrgiff.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der Klingenmeister bei Verwendung des Klingensturms gegen nicht magische Fähigkeiten immun war.
  • Lady Vashj hat ein kleines Modell-Update bekommen, da sie menschliche Ohren hatte. 
  • Die verschiedenen Arten von Succubus sind jetzt auch optisch unterschiedlich.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das im klassischen Modus die neuen Sounds für den Tod aus Reforged abgespielt wurden.
  • Drei Karten wurden aufgrund von Instabilität vorübergehend aus ihren jeweiligen Kartenpools entfernt: Ruinen von Stratholme (3v3), Banewood Bog LV (4v4) und Fountain of Manipulation (FFA). 

 

Interface

  • Spieler können jetzt die Matchmaking-Warteschlange im Versus-Modus verlassen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Teammitglieder beim Abbrechen der Warteschlange, während das Team aufgelöst wurde, in einen fehlerhaften Zustand hängengeblieben sind.
  • Wenn ein Spieler ein Spiel verlässt, erhalten die verbleibenden Spieler nicht mehr die zusätzliche Meldung „Blizzard hat das Spiel verlassen“.
  • Beim Übergang von der Filmsequenz zur Mission wird die Kampagnenauswahl nicht mehr kurz angezeigt.
  • Battletags werden jetzt konsistent für Teameinladungen in der Benutzeroberfläche angezeigt.
  • Map Vetos werden jetzt für den Versus-FFA-Modus gespeichert.
  • Ultra-Widescreen ist jetzt eine korrekte Option im Optionsmenü.
  • Die Option „Raster-Hotkey“ funktioniert jetzt ordnungsgemäß für Kampagnen- und Heldeneinheiten.
  • In der Kampagne und im Onlinespiel wurden mehrere Korrekturen an der Lokalisierung von Texten, Untertiteln und Abkürzungen vorgenommen.
  • Es wurden mehrere Probleme mit den Portraits von Einheiten sowohl in der Kampagne als auch im Onlinespiel behoben.

 

Editor

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Nahkampffähigkeiten bei Verwendung benutzerdefinierter Daten im Editor als versteckt angezeigt wurden.

 

System

  • Es wurde ein Absturzproblem behoben, der beim Spielen von Kampagnen-, Versus- oder benutzerdefinierten Spielen mit der Textureinstellung „Niedrig“ auftreten konnte.
  • Es wurde ein Absturzproblem behoben, der bei Systemen mit einer hohen Anzahl an Prozessorkernen auftreten konnte.

 

Quelle: Vanion