Skull and Bones Update 1.000.005 verlängert Season 1 mit Patch 1.1.3

Entdecke die ungestümen Gewässer von Skull and Bones mit dem brandneuen Update 1.000.005. Neue Herausforderungen, spannende PVP-Verbesserungen und essenzielle Bugfixes warten. Setz die Segel für Abenteuer!

Skull and Bones Update 1.000.005

Das Piratenabenteuer Skull and Bones von Ubisoft hat kürzlich ein neues und wichtiges Update erhalten, welches die Segel neu setzt für die erste Saison des Spiels. Ubisoft hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt von Skull and Bones noch immersiver und spannender zu gestalten, und dieses Update ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Heute, am 18. März wurde das „Skull and Bones Update 1.000.005“ veröffentlicht, um eine Reihe von Bugs zu beheben und das Spielerlebnis deutlich zu verbessern. Die Dateigröße liegt bei 452 Megabyte auf der PS5. Auf anderen Plattformen kann die Dateigröße abweichen.

 

Skull and Bones Update 1.000.005 Patch Notes | Patch 1.1.3

Highlights

  • Verlängerung von Season 1: Die erste Season wird um eine Woche verlängert, was den Spielern insgesamt 13 Wochen voller Piratenabenteuer beschert.
  • Voice & Text Chat: Die Gruppen-Sprach- und Textchats sowie der weltweite Textchat wurden wieder aktiviert, nachdem technische Probleme behoben wurden, die zuvor zur Deaktivierung geführt hatten.
  • Open-world PVP: Spieler können nun vor dem Auslaufen aus Außenposten und Verstecken wählen, ob sie am Open-World-PVP teilnehmen möchten. Dies ermöglicht spannende Begegnungen auf hoher See, bei denen nur Spieler mit aktiviertem PVP-Flag gegeneinander antreten können.

 

Open-World-PvP: Ein neuer Horizont der Seeschlachten

Das Update eröffnet die Türen zu einer neuen Ära des Player-versus-Player-Kampfes in der offenen Welt. Spieler können nun vor dem Auslaufen entscheiden, ob sie am Open-World-PvP teilnehmen möchten, indem sie die PVP-Flagge setzen. Dies ermöglicht Kämpfe gegen andere Spieler überall auf dem offenen Meer, außerhalb der regulären PVP-Aktivitäten. Ein rotes Totenkopf-Symbol neben dem Profilnamen signalisiert die Teilnahme am PVP, wobei auch Friendly Fire aktiviert wird. Eine wichtige Neuerung ist, dass der Schiffsrang der Spieler im Open-World-PvP ignoriert wird, was für ein ausgewogeneres und gerechteres Kampferlebnis sorgt.

  • Schalten Sie die PVP-FLAGGE EIN, um mit anderen Spielern zu kämpfen, die ihre PVP-Flagge ebenfalls überall auf dem Meer tragen, auch außerhalb von PVP-Aktivitäten.
  • PVP-FLAG-ON-Spieler (und ihr aktueller Kill Streak) sind an einem roten Totenkopf-Symbol neben ihrem Profilnamen zu erkennen.
  • Wenn du einen Gruppenkameraden triffst, auch wenn PvP aktiviert ist, wird ihm Schaden zugefügt (Friendly Fire).
  • Spieler mit PVP-FLAGGE EIN können Spielern mit ausgeschaltetem PVP keinen Schaden zufügen und umgekehrt, es sei denn, sie nehmen beide an einer gemeinsamen PVP-Aktivität teil, z. B. Cutthroat Cargo usw.
  • Während Spieler die PVP-FLAGGE EIN haben, können sie alle anderen Spieler mit eingeschalteter PVP-FLAGGE als roten Pfeil auf der Karte sehen.
  • Der Schiffsrang der Spieler wird während des PVP-Kampfes im Open World PVP ignoriert.

 

Zusätzliche PvP-Änderungen: Feintuning für ein besseres Erlebnis

Das Matchmaking wurde überarbeitet, um die zuletzt gewählte PVP-Einstellung (AN/AUS) zu berücksichtigen, was die Chancen erhöht, auf gleichgesinnte Spieler zu treffen. Die Schadens- und Reparaturmechaniken im PVP wurden ebenfalls angepasst, um das Kampferlebnis zu verbessern. Ein neues UI-Feedback informiert Spieler nun, wenn ein Ziel nicht repariert werden kann.

 

Gameplay-Updates: Verbesserungen an allen Fronten

Von der Kampfmechanik bis hin zur Ausrüstungsbewertung wurden zahlreiche Anpassungen vorgenommen. Die visuelle Klarheit des Raketenzielfernrohrs wurde verbessert, und die Effekte von „Zerrissene Segel“ wurden angepasst, um das Kampfgeschehen fairer zu gestalten. Die Änderungen an der Ausrüstungsbewertung erleichtern es nun, Schiffsrang 12 mit einer breiteren Palette von Builds zu erreichen.

  • Der Schwellenwert für die Ausrüstungspunktzahl zum Erreichen von SR12 wurde von 1670 auf 1630 gesenkt.
  • Die Basis-Schiffsrangpunkte der Padewakang- und Snow-Schiffe wurden von 560 auf 570 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert gewöhnlicher Waffen der Stufe 5 wurde von 90 auf 95 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert ungewöhnlicher Waffen der Stufe 3 wurde von 98 auf 105 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert seltener Waffen der Stufe 5 wurde von 105 auf 110 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert von Scurlocks Long Nines, Al Rammahs Vermächtnis wurde von 110 auf 120 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert von Carronade, Blue Spectre wurde von 120 auf 125 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert der ungewöhnlichen Hilfswaffen der Stufe 3 wurde von 120 auf 125 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert seltener Hilfswaffen der Stufe 3 wurde von 53 auf 54 erhöht.
  • Der Ausrüstungswert der epischen Hilfswaffen wurde von 55 auf 56 erhöht.

 

Aktivitäten und Veranstaltungen: Fairere Bedingungen und neue Chancen

Mit der Einführung des Open-World-PvP wurden Anpassungen an bestehenden PVP-Modi wie „Cutthroat Cargo“ vorgenommen, um schnelles Reisen und die Teilnahme nach Beginn der Aktivität einzuschränken. Neue Events wie der „Legendäre Raubüberfall“ bieten erhöhte Chancen und Belohnungen, während „La Peste“ nun einen reduzierten Schaden von explosiven Dienerschiffen erhält.

 

Das war ein Großteil des heutigen Changelog, aber es war noch nicht alles! Die komplette Liste mit Anpassungen findet ihr bei Ubisoft.

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.