Resident Evil Village – Tipps und Tricks, die ihr beachten solltet

Residen Evil Village Banner

In Resident Evil Village gibt es viel zu Erkunden. Getreu der Identität der Serie ist Resident Evil 8 ein dichtes Spiel, das euch vor große Herausforderungen stellt. Während ihr euch darauf vorbereitet, in Ethans Reise durch das Dorf der Monster einzusteigen, werden wir hier einige nützliche Hinweise auflisten, mit denen ihr hoffentlich besser für die vielen Schrecken von Resident Evil Village gerüstet seid.

 

Blau ist Gut

Das regelmäßige Überprüfen der Karte ist ein wichtiger Bestandteil der Resident Evil Spiele, und so ist es auch in Village. Dies ist ein Tipp für Neulinge der Serie. Wenn ein Raum auf der Karte blau markiert ist, bedeutet dies, dass er komplett ist. In diesem Raum wurde alles getan, was zu tun ist. Wenn ein Raum rot ist, gibt es dort noch etwas, das ihr nicht gefunden habt, egal ob es sich um Herstellungskomponenten, Munition oder Gegenstände oder Schätze handelt.

 

Haltet Ausschau nach Glänzenden Sachen

Resident Evil Village bringt die glänzenden Schätze von Resident Evil 4 zurück, und genau wie in diesem Spiel verstecken sich viele davon oft in Sichtweite. Ihr könnt sie Wänden, an den Decken und an Sparren in Ecken finden, welche nur aus bestimmten Winkeln sichtbar sind. Beobachtet eure Umgebung immer sorgfältig, und wenn ihr etwas Funkelndes seht, untersucht es genauer. Das Geld, das ihr für das Sammeln von Schätzen erhalten, ist von unschätzbarem Wert.

 

Schätze können kombiniert werden

Genau wie in Resident Evil 4 können auch hier einige Schätze miteinander kombiniert werden, um sie wertvoller zu machen. Achtet also Darauf das ihr nicht alle Schätz sofort an den Duke verkauft! Prüft im Inventar, ob der gefundene Schatz Kombinierbar ist. Zum Beispiel gibt es Puppen Körper, die mit einem Kopf kombiniert werden können. Vollständig ausgefüllte Schatzsets bringen euch beim Verkauf an den Duke erheblich mehr Geld ein.

 

Entdeckt alles

Auch wenn es vielen Spielern bekannt ist, erwähnen wir es dennoch. Ihr solltet immer alles erkunden! Von vermissten Schätzen über Tiere und neue Waffen bis hin zu Notizen und Protokollen bis hin zu einigen geheimen Bossen hat Resident Evil Village eine Menge Dinge hinter optionalen Inhalten versteckt, welche ihr schnell verpassen könnt.

 

Jedes Mal, wenn ihr zum Dorf zurückkehrt, gibt es neues zu entdecken

Wie bereits erwähnt, ihr solltet die Karte immer im Auge behalten, nicht nur bei neuen Gebieten, sondern auch, wenn ihr zu älteren Orten zurückkehrt. Ihr werdet mehrmals im Spiel in das Dorf zurückkommen, das als zentraler Knotenpunkt dient, und jedes Mal könnt ihr neue Abschnitte betreten, auf die zuvor nicht zugegriffen werden konnte. Zum Beispiel nachdem ihr das Beneviento Haus abgeschlossen habt, es wird ein komplett neuer Bereich im Dorf Verfügbar sein, ihr erhaltet den Granatwerfer und könnt weiter zum Fischboss Moreau.

 

Jagd alle Tiere

Die Jagd nach Tieren ist ein völlig neuer Bereich in Resident Evil Village. Der Duke kann spezielle Mahlzeiten zubereiten, um eure maximale Gesundheit, Abwehr und Bewegungsgeschwindigkeit dauerhaft zu erhöhen, was natürlich sehr wichtig ist. Tiere sind jedoch oft in geheimen und optionalen Bereichen versteckt, sowohl im Dorf als auch an den Orten, die sozusagen als Haupt-Dungeons des Spiels dienen. Haltet also immer Ausschau nach ihnen.

 

Verschwendet kein Geld um die Startpistole zu Verbessern

In Resident Evil Village müsst ihr viel Geld ausgeben, um eine Waffen zu verbessern. Wir empfehlen jedoch, nicht sofort damit zu beginnen. Verschwendet kein Geld für das Upgrade der Pistole, mit der ihr das Spiel beginnt. Ihr bekommt nicht lange danach eine bessere Pistole. Es ist besser, zu sparen und stattdessen eurer Geld für das Upgrade zu verwenden.

 

Wenn ihr Detaillierte Hilfe zum Spiel benötigt, ein Rätsel nicht lösen könnt oder eine Kugel nicht findet – Hier haben wir viele Lösungen zum Spiel.