Gears of War: Judgment – Wir brauchen noch keine Next-Gen-Konsole

Nicht mehr weit hin bis endlich Gears of War: Judgment erscheint. Das Spiel hat nun schon eine Weile den Gold-Status erreicht und im Moment sind die Entwickler dabei rund um den Globus zu reisen um mit Fans und der Presse zu reden. In einem Interview mit dem Official Xbox Magazin äußerten sie sich die Entwickler über Technik hinter Gears of War: Judgment und zu der kommenden Konsolengeneration.

 

gears-of-war-judgement-01

Dem zufolge konnte man bisher immer Sachen an der Xbox 360 fidnen, die man noch optimieren konnte. Auch der neueste Teil der Gears-Reihe soll technisch noch einmal wesentlich aufwendiger sein als der Vorgänger. Gears of War: Judgment sei schneller und intensiver und es sind mehr Gegner gleichzeitig auf dem Bildschirm. „Auch wenn es komisch klingt,“ merkt People Can Flys Art Director Waylon Brinck an, „so ist Judgment das farbenfroheste Gears bisher. Außerdem hat es aber auch die düsterste Stimmung seit dem ersten Teil.“

 

Auf die Frage, ob man denn neue keine neue Konsolengeneration benötige, bejahte Brinck und sagte dass es immer etwas neues herauszufinden gäbe, was man noch verbessern könne.