Fallout 76: Patch Notes 1.23 – Update 11 vom 16. Juli

fallout 76 patch notes 1-21

Bethesda hat Fallout 76 Appalachia Patch 11 veröffentlicht, für PS4, PC und Xbox One. Wir haben die vollständigen Patch Notes 1.23.

Die Größe dieses Updates beträgt ca. 5,5 GB für Konsolen und 2,5 GB für PC.

Unter anderem beinhaltet dieses Update unter anderem Verbesserungen bei Powerrüstung, Überarbeitete Highlights-Seite, Gameplay-Verbesserungen für Einsteiger und Natürlich viele Fehlerbehebungen. Unten findet ihr die kompletten Patch Notes.

 

Fallout 76 Patch Notes 1.23 – Update 11 am 16. Juli

Patch-Version

  • PC: 1.2.1.18
  • PS4: 1.2.1.18
  • Xbox: 1.2.1.18

 

Allgemein

Grafik
  • Powerrüstung: Wenn ihr bei einer Powerrüstungsstation in eine Powerrüstung steigt, bekommt ihr eine neue Animation zu sehen.
Atomic Shop
  • Überarbeitete Highlights-Seite: Die Highlights-Seite des Atomic Shops präsentiert sich in neuem Glanz. Es werden jetzt mehr Gegenstände und Angebote gleichzeitig dargestellt, damit ihr die aktuellen Highlights leichter auf einen Blick sehen könnt.
  • Einfache Reparaturkits: Beim Kauf von einfachen Reparaturkits könnt ihr nun wählen, welcher eurer Charaktere sie erhalten soll.
C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten
  • Verwertung großer Schrottmengen: An Werkbänken verwertet die Option „Gesamten Schrott verwerten“ nicht mehr automatisch große Mengen Schrott. Doch wenn ihr große Mengen Schrott für Herstellung oder Reparaturen benötigt, können große Mengen Schrott auch weiterhin automatisch verwertet werden.
  • Bowleschüssel: Ihr könnt wieder Alkohol in Bowleschüsseln kippen und aus ihnen trinken. Hat da jemand „Party“ gesagt?
  • .44-Pistole: Bei den Herstellungsanforderungen aller .44-Pistolen-Mods (mit Ausnahme von Erstklassiger Verschluss) wurde Nukleares Material durch Zahnräder ersetzt.
  • Skischwert: Die Herstellungsanforderungen der Skate-Mod wurden verringert und die Voraussetzung für den Nahkampfkrieger-Skill entfernt.
Design und Gameplay
  • Beute: Wenn es bei einem legendären Gegner einen legendären Gegenstand zu erbeuten gibt, erscheint dieser Gegenstand nun deutlich schneller bei der Leiche des Gegners.
  • Beute: Bei Todeskrallen besteht nun die Chance, dass ihr Todeskrallen-Haut erbeutet.
  • Beute: Bei Höhlengrillen besteht nun die Chance, dass ihr Säure erbeutet.
  • Respawn: Wenn ihr in einem Innenbereich wie Die Höhlen sterbt, respawnt ihr in den meisten Fällen automatisch in der Nähe des Eingangsbereichs.
  • Verderbensrate: Alle rohen Lebensmittel und Fluxe bleiben nun 50 % länger genießbar, ehe sie verderben.
  • Verderbensrate: Schnellreisen führt nicht mehr dazu, dass sich der Zustand von Nahrungsmitteln und Getränken verschlechtert.
  • Stealth Boys: Ihr könnt nun Stealth Boys auch dann aktivieren, wenn ihr Powerrüstung tragt.
Benutzeroberfläche
  • Kampf: Wenn euer Charakter Schaden erleidet, wird dies nun durch einen leichten Unschärfeeffekt besser verdeutlicht.
  • Gegenstandbeschreibungen: In Menüs sind nun zusätzliche Informationen über legendäre Gegenstände, Mods und Rezepte zu sehen.
    • Wenn ihr in den Handels-, Verkaufs- oder Behälter-Menüs einen legendären Gegenstand wählt, werden nun alle seine legendären Attribute angezeigt (und nicht nur das erste Attribut).
    • Wenn ihr ein Rezept oder eine Mod untersucht, wird die Beschreibung des daraus resultierenden Gegenstands nun unterhalb des Namens angezeigt.
    • Wenn ihr ein Rezept oder eine Mod in Handels-, Verkaufs- oder Behälter-Menüs wählt, wird die Beschreibung des daraus resultierenden Gegenstands nun oberhalb der Werte angezeigt.
  • Instrumente: Ihr könnt beim Spielen eines Musikinstruments nun die Kamera drehen.
  • Karte: Bei den Kartenmarkierungen wurden Reihenfolge und Auswahl überarbeitet, damit sich Symbole besser abheben, wenn es zu Überlagerungen verschiedener Markierungen auf der Karte kommt.
  • Lieferantin: Wenn ihr das Handelsmenü der Lieferantin durchstöbert, ist nun eine Vorschau von Waffen- und Rüstungsmodellen zu sehen.
  • Einstellungen: Bei den Anzeigeeinstellungen wurde die Option „Powerrüstungs-HUD aktivieren“ hinzugefügt. Damit legt ihr fest, ob bei Verwendung der Powerrüstung deren spezielles HUD oder das Standard-HUD angezeigt wird.
    • Falls ihr das Powerrüstungs-HUD nicht aktiviert, wird das Quick-Boy-Menü angezeigt, wenn ihr euch den Pip-Boy anseht.

 

Gameplay-Verbesserungen für Einsteiger

Wir haben eine Reihe von Änderungen vorgenommen, damit es Vault-76-Nachwuchskräften leichter fällt, sich an das raue Leben im Ödland zu gewöhnen.

  • C.A.M.P.-Errichtung: Für eine Verlagerung des C.A.M.P.s kurz nach dessen Errichtung ist keine Kronkorkengebühr mehr fällig.
  • Challenges: Die Belohnungen für viele Challenge-Belohnungen der Startphase wurden überarbeitet. Es gibt jetzt Belohnungen wie Hilfsgegenstände, Waffen oder Rüstungen, die neuen Spielern bessere Überlebenschancen geben.
  • Krankheiten: Erst ab Stufe 15 können sich Charaktere Krankheiten einfangen.
  • Gegner: Der Schwierigkeitsgrad einiger Gegner wurde angepasst:
    • Ash Heap: In den folgenden Bereichen wurde der Kreaturen-Stufenbereich von 15–35 auf 15–20 reduziert:
    • Belching Betty, Ashforge und Rusty Pick.
    • Savage Divide: In den folgenden Bereichen wurde der Kreaturen-Stufenbereich von 15–99 auf 15–25 reduziert:
    • Top of the World, Skiresort Pleasant Valley, Pleasant-Valley-Hütten, Bahnhof Pleasant Valley, NAR-Regionalstelle, Riss-Standort Tau, Cliffwatch, Südliches Cutthroat-Lager und Beckwith-Farm.
    • Toxic Valley: In den folgenden Bereichen wurde der Kreaturen-Stufenbereich von 10–25 auf 10–15 reduziert:
    • Cobbleton-Farm, Becker-Farm, Grafton, Clarksburg, Strafanstalt der östlichen Region und Smith-Farm.
  • Events: „Fruchtbare Ernte“ wird nun in einem kleineren Bereich ausgelöst und beschränkt sich auf das Landwirtschaftliche Vault-Tec-Forschungszentrum.
  • Schnellreise: Spieler unterhalb von Stufe 25 zahlen bei Benutzung der Schnellreisefunktion weniger Kronkorken.
  • Holobänder: Holobänder zur Anforderung eines Vorratsabwurfs spawnen nicht mehr in Flatwoods. Um sie zu erbeuten, muss ein Charakter mindestens Stufe 10 erreicht haben.
  • Zufallsbegegnungen: Wir haben eine Zufallsbegegnung entfernt, bei der neue Spieler auf der Straße nach Flatwoods in eine große Gruppe von Stufe-5-Protektrons hineinlaufen konnten.

 

Balancing-Änderungen bei Nuclear Winter

Skills
  • Froschschenkel: Wenn ihr mehrmals schnell hintereinander springt, wird die maximale Sprunghöhe danach vorübergehend reduziert. Dann ist eine kurze Erholungspause nötig, um wieder ganz große Sprünge machen zu können.
  • Meister-Skill-Karten: Bei einigen Meister-Skill-Karten wurde der Bonusschaden reduziert.
    • Meister-Kommandosoldat
    • Groß und schwer – Meister
    • Meister-Guerilla
    • Meister-Gewehrschütze
    • Meister-Schrotflintenschütze
    • Abrissexperte
    • Hinweis der Entwickler: Diese Skill-Karten waren generell zu stark und fühlten sich fast schon so an, als müsste man sie unbedingt wählen. Wir haben sie neu ausbalanciert, damit ihre Wirkung in einem besseren Verhältnis zu ihren Kosten steht.
Waffen
  • Sprengwaffen: Sprengwaffen richten nun viel mehr Schaden bei Objekten und Gebäuden in C.A.M.P.s an.
  • Automatische Laserpistole: Die automatische Laserpistole feuert nicht mehr mehrere Strahlen pro Schuss ab.
  • Jagdgewehr mit Zielfernrohr: Die Magazingröße des Jagdgewehrs mit Zielfernrohr wurde von 5 auf 1 reduziert.
    • Hinweis der Entwickler: Durch diese Änderung fühlt sich der Einsatz der Waffe mit Zielfernrohr einfach besser an. Es gibt dadurch keine negative Auswirkung auf ihren Schaden pro Sekunde.

 

Fehlerbehebungen in Abenteuer- und Überlebensmodus

Grafik
  • Umgebung: Einige Stellen wurden überarbeitet, an denen Gegner steckenbleiben konnten.
  • Umgebung: Einige Objekte wurden angepasst, die im verlassenen Bergwerksschacht Elaine ins Terrain oder andere Umgebungsobjekte clippen konnten.
  • Umgebung: An verschiedenen Stellen wurden Objekte angepasst, an denen Spieler steckenbleiben konnten.
  • Umgebung: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler in einer Garage in Sutton durch einen Tisch clippen konnten.
  • Umgebung: Der Sicherheitstürriegel am Schuppen gegenüber von Mama Dolces Lebensmittelfabrik schwebt nicht mehr.
  • Grafik: Aus einem Jagdgewehr mit Verbrannten-Killer-Mod gefeuerte Tracer-Munition hat jetzt den korrekten Grafikeffekt.
  • Grafik: Wenn die Grafik des Kannibalen-Skills im Skill-Menü nicht aktiv vom Spieler markiert wird, dann flackert sie nicht mehr.
  • Grafik: Augenbots im Arktos-Pharma-Biomlabor erhielten eine neue Lackierung, damit sie besser zu den anderen Bots in dieser Gegend passen.
  • Beleuchtung: In der Watoga-Highschool wurde eine Glühbirne über einer der Toiletten ausgetauscht.
C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten
  • Blaupausen: Bei der Platzierung einer Blaupause kann es nicht mehr zu Fehlermeldungen kommen, dass etwas „schwebt“.
  • Blaupausen: Ein Fehler wurde behoben, der Spieler in seltenen Fällen daran hindern konnte, in ihrem C.A.M.P. zu bauen.
  • Blaupausen: C.A.M.P.- und Werkstatt-Blaupausen sind nun in der Liste alphabetisch sortiert.
  • Kochherd: Bei der rot emaillierten Variante des Kochherds wird im Menü jetzt korrekt angezeigt, dass es sich dabei um einen Atomic-Shop-Gegenstand handelt.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Spieler ihr C.A.M.P. in einem dafür nicht vorgesehenen Bereich von Charleston aufschlagen konnten.
  • Fastnacht-Gegenstände: Verschiedene C.A.M.P.-Fastnacht-Objekte wurden angepasst, um das Risiko von Clipping-Fehlern zu reduzieren.
  • Fundamente: Fundamente können nicht mehr komplett unterirdisch verlegt werden.
  • Fundamente: Mehrere Fehler wurden behoben, die bei Fundamenten Fehlermeldungen hervorrufen konnten, dass ein Teil dieses Gebäudes unzugänglich wäre.
  • Tastenfelder: Ein Fehler wurde behoben, durch den bestimmte Tastenfelder manchmal nicht benutzbar waren.
  • Schlösser: Spieler dürfen nun den Schlossknacken-Schwierigkeitsgrad eines verschlossenen Objekts ändern, ohne dafür zunächst das Schloss entfernen zu müssen.
  • Modifizieren: Spieler können beim Bearbeiten eines Objekts nicht mehr hängenbleiben, wenn sie Objekte im Modifizieren-Menü schnell aus- und abwählen.
  • Radios: Radios spielen nun sofort nach dem Einschalten.
  • Reparaturen: Poster und Banner der Pfadfinderpioniere können nun repariert werden.
  • Wand-Deko: Ein Fehler wurde behoben, durch den sich Wand-Deko in bestimmten Situationen in einem Schwebezustand zu befinden schien.
  • Wand-Deko: Ein Fehler wurde behoben, durch den sich Objekte manchmal nicht korrekt an Wänden platzieren ließen.
  • Wände: Ein Fehler wurde behoben, durch den sich eine Halbwand nicht auf eine anderen Halbwand absetzen ließ, wenn diese auf einem Fundament steht.
  • Winkender Weihnachtsmann: Der Weihnachtsmann spielt nicht länger Soundeffekte ab, nachdem er ausgeschaltet oder von der Stromversorgung getrennt wurde.
  • Werkstätten: Ein Fehler wurde behoben, durch den nach Reparatur eines Werkstattgegenstands außerhalb des Baumodus die Ressourcenanzahl in der Benutzeroberfläche nicht aktualisiert wurde.
Challenges
  • Allgemeines: Damit eine besiegte Kreatur für „Töte verschiedene Arten“-Challenges angerechnet wird, ist es nicht mehr nötig, selber den Todesstoß zu landen.
    • Wenn eine Kreatur getötet wird, zählt sie für alle Spieler, die genug Schaden ausgeteilt haben, um dafür Erfahrungspunkte zu erhalten – egal, welcher Spieler den letzten Treffer gelandet hat.
  • Kampf: Bei Abschluss der „Stelle Munition her“-Challenge wird Schießpulver nun wie vorgesehen als Belohnung angezeigt.
  • Welt: Bei „Opossum-Abzeichen: Metallarbeit“ wurde die Sub-Challenge „Besuche die New-River-Gorge-Brücke“ entfernt.
  • Welt: Ein Fehler wurde behoben, durch den bei „Opossum-Abzeichen: Musik“ Sub-Challenges beim Spielen verschiedener Instrumente nicht korrekt abgeschlossen wurden.
  • Welt: Bei „Opossum-Abzeichen: Fotografie“ wurden mehrere Sub-Challenges entfernt, die zu schwer waren.
  • Welt: Bei der Beschreibung der Sub-Challenges von „Opossum-Abzeichen: Sammeln“ wurde das Wort „Sammle“ in „Erhalte“ geändert.
Gegner
  • KI: Eine Verbesserung wurde implementiert, damit es weniger häufig vorkommen kann, dass Kreaturen steckenbleiben und nicht mehr reagieren.
  • Angler: Ein Fehler wurde behoben, der Angler zur Flucht veranlassen konnte, wenn sie Spieler nicht erreichten (statt einen Fernangriff einzusetzen).
  • Robohirne: Robohirne können im ATLAS-Observatorium nicht mehr innerhalb der Protektron-Kapseln spawnen und feststecken.
  • Wachbots: Legendäre Wachbots explodieren bei ihrem Tod nicht mehr doppelt.
  • Zecken: Zecken sind nicht mehr mit dem Blut von blutlosen Gegnern oder Gebäuden gefüllt.
Gegenstände
  • Blutbefleckt: Bei Waffen mit der legendären Mod „Blutbefleckt“ wird im Pip-Boy nun die korrekte Schadensmenge angezeigt. Das war ein rein optisches Problem, die tatsächlichen Schadenswerte der Mod wurden nicht geändert.
  • Hirnbomben: Hirnbomben haben nun wie vorgesehen einen Zustandsbalken und können wie andere Lebensmittel verderben.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den ein Magazin oder eine Wackelpuppe dupliziert werden konnten.
  • Exploit: Ein Exploit wurde behoben, durch den Spieler nicht durch Strahlungsschaden getötet werden konnten.
  • Gaussgewehr: Die Beschreibung der Mod „abgeschirmter Lauf“ gibt nun korrekt an, dass sie für „überlegene Reichweite“ sorgt.
  • Selbstgefertigtes Gewehr: Die Trommelmagazin-Mod für das selbstgefertigte Gewehr erhöht die Magazinkapazität nun wie vorgesehen um 50 %, so wie bei Trommelmagazinen für andere Waffen.
  • Leguansuppe: Für die Zubereitung von Leguansuppe sind nun Leguanbissen nötig (und nicht Eichhörnchenbissen).
  • Marinerüstung: Das Rezept für die Mod „Verdichtete Marinerüstung – Torso“ ist jetzt korrekt bezeichnet.
  • Plasmawaffen: Ein Fehler wurde behoben, bei dem Schüsse aus Plasmawaffen manchmal das Ziel durchdrangen, ohne dabei Schaden zuzufügen.
  • Powerrüstung: Die Zielerfassungs-HUD-Mod für X-01-Powerrüstung taucht nicht mehr als Option im Powerrüstungsstation-Menü auf, wenn der Spieler den benötigten Bauplan noch nicht erlernt hat.
  • Powerrüstung: Ist das Tarnfeld der Powerrüstungs-Mod „Stealth Boy“ aktiv, wird im Effekte-Reiter des Pip-Boy nun korrekt vermerkt, dass sein Einsatz Aktionspunkte verbraucht.
  • Powerrüstung: Kaputte Rüstungsteile bleiben jetzt ausgerüstet, wenn ihr die Powerrüstung verlasst.
  • Powerrüstung: Das wiederholte Betreten und Verlassen einer Powerrüstung in einer Powerrüstungsstation kann nicht mehr dazu führen, dass der Spieler feststeckt.
  • Powerrüstung: Stimpaks können nicht mehr benutzt werden, wenn der Spieler Powerrüstung trägt und bei voller Gesundheit ist.
  • ProSnap Deluxe-Kamera: Ein Fehler wurde behoben, der Spieler daran hindern konnte, die Kamera in eine Lagerkiste zu verschieben.
  • Pumpguns: Ist eine Pumpgun mit der Erste-Responder-Lackierung versehen, wird der Waffenname nun wie vorgesehen um „des Responders“ ergänzt.
  • Verbrannten-Asche: Aus der Kirche in Helvetia wurden zwei Haufen Verbrannten-Asche entfernt, die verbraucht werden konnten, aber sonst keine Funktion hatten.
  • Ultrazit-Lasergeschütz: Es sieht nicht mehr so als, als würde das Geschütz nach Einbau der Automatik-Mod Plasmageschosse abfeuern.
  • Waffen: Ölflecken können nun durch eine größere Anzahl von Waffenarten entzündet werden.
Quests und Events
  • Verteidige Kraftwerk Monongah: Das Spawnen der Gegner bei der Verteidigung von Kraftwerk Monongah wurde so angepasst, dass die Angreifer nun vom Rand der Werkstatt aus vorrücken.
  • Freilandhaltung: Es wurden diverse Fehler behoben, durch die die Brahmin während des Events „Freilandhaltung“ blockiert werden konnten.
  • Gegen die Schallmauer: Verbrannte greifen die Allegheny-Anstalt nicht mehr vor Beginn des Events an.
  • Gegen die Schallmauer: Eine Spawn-Position für Brandbestien während dieses Event wurde geändert.
  • Gegen die Schallmauer: Während des Events gespawnte Verbrannte werden nun zuverlässiger mit einer Questziel-Markierung versehen.
  • Opossum-Robotik-Junioren-Tour: Verlasst ihr vor Besuch des ersten Halts das Spiel, wird die Sprachausgabe nicht mehr wiederholt, wenn ihr euch wieder anmeldet.
  • Projekt Paradies: Ein Fehler wurde behoben, durch den während des Events „Projekt Paradies“ stetig Gegner spawnen konnten.
  • Projekt Paradies: Ein Fehler wurde behoben, durch den nach Abschluss des Ziels „RAD-Seetang in Habitat C“ der feuchte RAD-Seetang dauerhaft im Inventar des Spielers blieb.
  • Safeknacker: Eine nicht wie vorgesehen funktionierende Kopie des Holobands „Patrouille 4: Krankenhaus“ wurde entfernt.
  • Orden der Kaulquappe: Ein Fehler wurde behoben, der Spieler daran hindern konnte, das Ziel „Höre Pfadfinderleiter Jaggy zu“ abzuschließen oder neu zu starten, wenn sie während Jaggys Vortrag gestorben waren.
  • Ungelöst: Picknickpanik: Eine überflüssige Kopie von Marys Tagebuchseite wurde entfernt.
  • Ungelöst: Picknickpanik: Es wurden Fehler behoben, die zu einem Verlust des Quest-Fortschritts oder zu duplizierten Quest-Gegenständen führen konnten.
Leistung und Stabilität
  • Laden: Der Versuch, einen Spieler während des Spielwelt-Ladevorgangs zu melden, kann nicht mehr dazu führen, dass der Ladebildschirm ewig angezeigt wird.
  • Leistung: Bei Verlassen der Spielwelt geht es schneller zum Hauptmenü zurück.
  • Leistung: Ein Leistungsproblem in Zusammenhang mit Questgegenständen wurde behoben.
Skills
  • Ab durch die Mitte: Dieser Skill wirkt sich nicht mehr auf NPCs und Kreaturen aus, die dem Spieler nicht feindlich gesonnen sind.
Sound
  • Froschglas: Der Versuch, im Spielerinventar mit einem leeren Froschglas zu interagieren, löst nicht mehr einen Frosch-Soundeffekte aus.
  • Schussgeräusche: Ein Fehler wurde in allen Spielmodi behoben, durch den Schussgeräusche in einer Endlosschleife laufen konnten.
  • Legendär-Wechselautomat: Bei den Legendär-Wechselautomaten wurde die Lautstärke der Soundeffekte verringert.
  • Schwimmprüfung der Pfadfinderpioniere: Die Sprachausgabe des Schwimmlehrers, die zu hören ist, wenn der Spieler die Prüfung ohne Badekleidung absolvieren will, wurde nachbearbeitet.
  • Pfadfinderleiter Jaggy: Bei der Sprachausgabe von Pfadfinderleiter Jaggy wurde die erste Dialogzeile nachbearbeitet.
  • Waffeneffekte: Wenn ihr mit Nudelholz, Knochenkeule und Skischwert Gegner angreift, sind nun besser zum Waffentyp passende Soundeffekte zu hören.
  • Werkbänke: Bastel- und Brauwerkbänke spielen ihre Soundeffekte nicht mehr endlos weiter, wenn der Besitzer der Werkbank die Spielwelt verlässt, während sie von einem anderen Spieler benutzt wird.
Benutzeroberfläche
  • Allgemeines: In verschiedenen Spielbereichen wurden Typos korrigiert.
  • Atomic Shop: Die obere Navigationsleiste des Atomic Shops bleibt beim Erwerb von Atomen nicht mehr hinter der Kaufbestätigung sichtbar.
  • Atomic Shop: Auf der Xbox wird die linke Kategorienliste nicht mehr falsch dargestellt, nachdem ihr ans Ende der Liste und wieder zurück an den Anfang gescrollt seid.
  • Atomic Shop: Ein Fehler wurde behoben, durch den die „Nicht genug Atome“-Aufforderung im Atomic Shop sichtbar bleiben konnte, nachdem man sie schließen wollte.
  • Aussehen verändern: Ein Fehler wurde behoben, durch den im Menü „Aussehen verändern“ die Hautfarbe manchmal nicht übernommen wurde.
  • Kampf: Die Taste zum schnellen Wechseln bewirkt den Waffentausch nun zuverlässiger und wechselt dabei nicht mehr zu kaputten oder nicht benutzbaren Waffen.
  • Kampf: Wenn ihr von einem Raketenwerfer, Plasmagewehr oder anderen Waffenprojektilen getroffen werdet, erscheinen nun Schadensindikatoren auf dem Bildschirm.
  • Kampf: Treffermarker werden nun wie vorgesehen angezeigt, wenn zerstörbare Objekte beschädigt werden (wie zum Beispiel das Würgeherz während der Tagesquest „Das Herz des Feindes“).
  • Steuerung: Wenn ihr bei der Xbox die Steuerung auf die Standardeinstellungen zurücksetzt und dann im Überlebensmodus spielt, besteht nicht mehr das Risiko, dass ihr danach keine Behälter oder Werkbänke mehr benutzen könnt.
  • Steuerung: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Steuerung nicht mehr reagieren konnte, wenn ihr mit einer Powerrüstungsstation interagiert, während ihr sprintet oder eine Fernkampfwaffe ausgerüstet habt.
  • Zurückgelassene Beute: Das Ziel „Hol dir deine abgeworfene Beute“, das nach dem Tod eures Charakters erscheint, wird nun erst dann abgeschlossen, wenn die komplette Beute wiedererlangt wurde.
  • Gärbottich: In der Gegenstandsliste eines Gärbottichs werden bei Gegenständen, die einem Verkaufsautomat zugeordnet sind, die Zustandsbalken nicht mehr angezeigt.
  • Gärbottich: Der Versuch, einem Gärbottich ein vollverständig gegärtes Getränkt zuzuweisen, führt nicht mehr zur Anzeige einer Fehlermeldung bezüglich des C.A.M.P.-Budgets.
  • HUD: Eine Reihe von Bindestrichen wurde entfernt, die beim Spielen in Auflösungen mit 16:10-Ratio in der linken oberen Bildschirmecke auftauchen konnten.
  • Untersuchen: Im Untersuchen-Menü werden nun Waffen korrekt dargestellt, von denen es Varianten gibt, die anders aussehen als ihre Grundmodelle (zum Beispiel Enklaven- und Ultrazit-Waffen).
  • Lokalisierung: In den nicht-englischen Versionen des Spielclients ist bei kostenlosen Gegenständen im Atomic Shop das Wort „kostenlos“ nicht mehr abgeschnitten.
  • Karte: Die „Gesucht“-Symbole wurden überarbeitet, damit sie Interaktionen mit Kartenmarkierungen in der Nähe weniger häufig verhindern.
  • Karte: Wenn ihr vom Abenteuermodus zu Nuclear Winter wechselt, erscheint über der normalen Anzeige für verstrahlte Zonen keine große Anzeige mehr.
  • Pazifistenmodus: Dieser Modus erscheint nicht länger bei Charakteren im Abenteuermodus aktiv, die unterhalb von Stufe 5 sind und zuvor ein Nuclear-Winter-Match gespielt haben.
  • Persönliches Terminal: Ein Fehler wurde behoben, der dazu führen konnte, dass beim Eintrag von Al im persönlichen Terminal die derzeit erhältlichen Tagesquests nicht erschienen.
  • Pip-Boy: Nach Betreten der Welt wird die Anzahl der Schrottkomponenten in der Komponentenansicht des Pip-Boys nicht mehr als 0 angezeigt.
  • Respawn: Spieler können nun wie vorgesehen bei ihrem C.A.M.P. respawnen, wenn sie überladen sind.
  • Belohnungen: Bei der Belohnungsliste, die nach Abschluss einer Quest oder eines Events erscheint, werden Munition und andere Gegenstände nicht mehr auf verschiedene Einträge verteilt.
  • Verwerten: Bei Wahl der Option „Gesamten Schrott verwerten“ an einer Werkbank ist die Komponentenliste nun alphabetisch sortiert.
  • Sortierung: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Option, nach „Verdorben“ zu sortieren, in Behälter-, Handels- und Verkaufs-Menüs nicht wie vorgesehen funktionierte. Außerdem listet diese Option nun die Gegenstände mit dem schlechtesten Zustand zuerst auf, damit ihr fast verdorbene Sachen leichter finden könnt.
  • Handel: Die „Angefordert“-Kennzeichnung erscheint nun wie vorgesehen bei Gegenständen, die ein anderer Spieler im Handelsmenü angefordert hat.
  • Tutorials: Das Tutorial für die Braustation wird nicht mehr wiederholt, nachdem ihr das Spiel verlassen und euch wieder angemeldet habt.
  • Verkaufsautomaten: Wenn ihr beim Verkaufsautomaten eines anderen Spielers mehrmals dieselbe Munitionssorte erwerbt (z. B. Stapel mit .308-Munition), erhält der Verkäufer nun wie vorgesehen eine separate Benachrichtigungen pro Transaktion, welche die jeweils verkaufte Menge anzeigt (statt einer Benachrichtigung mit der Gesamtverkaufszahl).
  • Verkaufsautomaten: Bei Benutzung eines Verkaufsautomaten werden die diesem Automaten zugewiesene Gegenstände nun wie vorgesehen oben auf der Liste angezeigt.
  • Verkaufsautomaten: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler daran gehindert werden konnten, durch ihr Inventar zu scrollen, um zusätzliche Gegenstände für den Verkauf in einem Automaten zu markieren.
  • Verkaufsautomaten: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Verkaufsinformation gelöscht werden konnte, wenn der Charakter überladen ist.
  • Verkaufsautomaten: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler manchmal im Menü eines Spielerverkaufsautomaten festhängen konnten, wenn das C.A.M.P. verlagert oder der Automat verschrottet bzw. eingelagert wurde.

 

Nuclear Winter – Fehlerbehebungen

Grafik
  • Grafik: Wird das Spielgebiet zum ersten Mal verengt, bewegen sich die Raucheffekte des Sturms nicht mehr in die falsche Richtung.
  • Grafik: Ein Fehler wurde behoben, durch den die visuellen Effekte einer Atomexplosion bei Verfolgerperspektive nicht immer zu sehen waren.
  • Grafik: Es kommt nicht mehr vor, dass Sturmwolken gelegentlich flackern oder ihre Farben ändern.
  • Gras: Gras brennt jetzt sichtbar, nachdem der Sturm am Spieler vorbeigezogen ist.
C.A.M.P.
  • Lampen: In Spieler-C.A.M.P.s aufgestellte Lampen können nicht mehr während eines Nuclear-Winter-Matches aktiviert werden.
  • Statuen: Held-des-Ödlands-Statuen in Spieler-C.A.M.P.s können nicht mehr während eines Nuclear-Winter-Matches aktiviert werden.
  • Geschütztürme: Geschütztürme können nun wie vorgesehen gegnerische Gebäude beschädigen, die mit einem Prakti-C.A.M.P.-Bausatz errichtet wurden.
Spielwelt
  • Seesäcke: Ihr könnt nun durch Seesäcke laufen, die andere Spieler bei ihrem Ableben fallen gelassen haben.
  • New River Gorge: An einem Ort in New River Gorge wurden Objekte angepasst, an denen Spieler steckenbleiben konnten.
Gegenstände
  • Automatische Lasergewehre: Automatische Lasergewehre profitieren jetzt wie vorgesehen von Kommandosoldat-Skills (statt von Gewehrschütze-Skills).
  • Seesäcke: Bei Verbindungsabbruch lassen Spieler jetzt einen Seesack fallen.
  • Exploit: Ein Exploit bezüglich einer Ausgabe von „Grognak der Barbar“ wurde behoben.
  • Minigun: Die Reißwolf-Mod kann nicht mehr dazu benutzt werden, um andere Charaktere in Nuclear-Winter-Matches zu verletzen oder töten.
  • Powerrüstung: Die Spawn-Position für eine Powerrüstung im New River Gorge-Resort wurde angepasst, um mögliche Animationsprobleme zu verhindern.
  • Powerrüstung: Beim Betreten einer Powerrüstung kann es nicht mehr dazu kommen, dass der Spieler zu rutschen oder zu schweben scheint.
  • Powerrüstung: In Nuclear-Winter-Matches kann es nicht mehr vorkommen, dass bestimmte Powerrüstungs-Lackierungen durch die Kriegsreiter-Lackierung ersetzt werden.
  • Western-Revolver: Ein Fehler wurde behoben, durch den der Western-Revolver mit Zielfernrohr fälschlicherweise als nicht modifizierter Western-Revolver spawnen konnte.
Leistung und Stabilität
  • Anmeldung: Ein Fehler wurde behoben, durch den einige Spieler nach jedem Nuclear-Winter-Match abgemeldet werden konnten.
  • Stabilität: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler die Verbindung verlieren konnten, wenn sie während eines Nuclear-Winter-Matches in ihren C.A.M.P.s etwas bauten.
  • Leistung: Eine Verbesserung wurde vorgenommen, durch die der Arbeitsspeicher besser genutzt wird.
Skills
  • Kugelschild: Die Benachrichtigung zum Resistenz-Bonus wird nicht mehr jedes Mal angezeigt, wenn der Spieler in Nuclear Winter eine schwere Waffe abfeuert.
  • Frontschwein: Ein Fehler wurde behoben, durch den „Frontschwein“ nicht in Kombination mit automatischen Kampfgewehren funktionierte.
  • Wer zuletzt lacht: Die Granaten, die ein zu Boden gehender Spieler mit „Wer zuletzt lacht“ auslöst, können nicht mehr den Spieler beschädigen, der sie fallen ließ.
  • Schloss-Melder: Dieser Skill wurde in „Hacker-Detektor“ umbenannt, damit die Funktionsweise der Karte klarer ist.
Sound
  • Vault 51: Die Lautstärke von Faustkampfhieben innerhalb von Vault 51 wurde reduziert.
Benutzeroberfläche
  • Exploit: Ein Exploit bezüglich der Wiederbelebung anderer Spieler wurde behoben.
  • Lokalisierung: Die falsche Darstellung dreistelliger Aufseherränge in Chinesisch und Koreanisch wurde behoben.
  • Lokalisierung: Bei der chinesischen Version wurde ein Problem behoben, durch das der Bewegungstimer des Sturms im Zuschauermodus falsch angezeigt werden konnte.
  • Match-Zusammenfassung: Der Text zur Team-Platzierung flackert nicht mehr, wenn das Zuschauermenü auf der Match-Zusammenfassungsseite geöffnet und geschlossen wird.
  • Match-Zusammenfassung: Auf der Match-Zusammenfassungsseite fehlen bei „Anstehende Belohnungen“ die Symbole nicht mehr.
  • Namensplaketten: Gegnerische Namensplaketten und Gesundheitsanzeigen sind nun nur für Spieler sichtbar, die diesen Gegnern innerhalb der letzten 5 Sekunden Schaden zugefügt haben.
  • Namensplaketten: Die Namensplaketten von Teammitgliedern folgen nicht mehr Spielern, wenn sie zuschauen.
  • Wiederbelebung: Ein Fehler wurde behoben, durch den ein Wiederbelebungsversuch scheitern konnte, obwohl er scheinbar erfolgreich war.
  • Wiederbelebung: Ein seltener Fehler wurde behoben, durch den Spieler nach der Wiederbelebung eine falsche Gesundheitspunkte-Anzahl haben konnten.
  • Startpunkt: Die Schaltfläche „Wähle Zuteilungsgebiet“ erscheint nicht mehr nach Ablauf des Spawn-Timers.
  • Social: Auf der PlayStation 4 führt es nicht mehr zu Problemen bei Anmeldung oder dem Social-Menü, wenn ihr beim Warten in einer Nuclear-Winter-Schlange die Verbindung abbrecht und wieder aufnehmt.
  • Sortierung: Die Option, nach „Verdorben“ zu sortieren, erscheint nicht mehr fälschlicherweise. Außerdem können Hilfsmittel jetzt nur noch nach Gewicht sortiert werden.
  • Terminals: Terminals können nicht mehr im selben Moment aktiviert werden, in dem der „Wähle Zuteilungsgebiet“-Bildschirm erscheint.