Diablo 4 Update 1.34 Optimiert das Handwerk am 13. Februar

Was passiert heute, den 13. Februar, in Diablo 4? Im Rahmen einer Kuerzen Server Downtime wurde das Update 1.34 / 1.3.2 bereitgestellt! Wir erzählen euch was dahinter steckt!

Diablo 4 Update 1.34

In der Welt von Sanctuary, wo das Böse niemals schläft und die Helden stets auf der Suche nach mächtigeren Artefakten sind, bringt das neueste Diablo 4 Update 1.34 eine frische Brise in das Handwerkssystem.

Das „Diablo 4 Update 1.34 / 1.3.2“ steht ab sofort bereit zum Download! Je nachdem auf welcher Plattform ihr spielt, werdet ihr unterschiedliche Versionsnummern angezeigt bekommen. Die Dateigröße leigt bei 869 Megabyte auf der PS5. Die Dateigrößen werden nicht identisch sein, je nach Plattform kann die Größe des Downloads abweichen.

Der heutige Diablo IV Patch verspricht, die Spielerfahrung noch weiter zu verbessern. Es zielt darauf ab, den Spielern mehr Kontrolle und Flexibilität bei der Jagd nach den begehrten Uber-Unikaten zu geben. Lasst uns einen tieferen Blick in die Veränderungen werfen, die Blizzard Entertainment mit diesem Update eingeführt hat.

 

Diablo 4 Update 1.34 | 1.033 | 1.3.2 Patch Notes

Hinwies zu der Server Downtime: Während Blizzard die Server offline hat, erhaltet ihr wieder den Fehlercode 300010, das ist Normal und kein Fehler!

Versionen:

  • PS4 Update 1.34
  • PS5 Update 1.033
  • Global: 1.3.2

 

Handwerksoptimierungen: Ein Neues Kapitel in Diablo 4

Mit dem Diablo 4 Update 1.3.2 führt Blizzard eine signifikante Änderung im Handwerkssystem ein, insbesondere im Bereich der Uber-Unikate. Diese Items, die für ihre Macht und Einzigartigkeit bekannt sind, können nun mit einer neuen Methode gezielt hergestellt werden. Spieler, die mit Duplikaten oder unerwünschten Uber-Unikaten enden, können diese nun in eine neue Ressource namens „Resplendent Sparks“ umwandeln. Sammelt man fünf dieser Funken, ermöglicht dies den Spielern, beim Alchemisten ein Uber-Unikat ihrer Wahl zu transmutieren.

Die Entwickler haben darauf hingewiesen, dass sie den Spielern mehr Autonomie beim Erwerb ihrer gewünschten Uber-Unikate geben möchten. Die Anpassung basiert auf dem Feedback der Community, das die Enttäuschung über das Erhalten von Duplikaten oder unerwünschten Items zum Ausdruck brachte. Durch diese Änderung wird das Gefühl des Triumphs bei der Jagd nach diesen mächtigen Gegenständen wiederhergestellt.

 

Weitere Verbesserungen und Bugfixes

Neben den Handwerksoptimierungen bringt das Update 1.34 auch eine Reihe von Bugfixes und Verbesserungen für das Spiel. Dazu gehören Anpassungen am Cursed Shrine Event, das nun den Schreinbonus zu Beginn des Events statt am Ende gewährt, und zahlreiche Fehlerbehebungen, die von der Verbesserung der Barrierefreiheit bis hin zur Stabilisierung von Spielabläufen reichen.

Einige der bemerkenswerten Fixes umfassen die Behebung von Problemen mit dem Screen Reader, der nun den Status der „Lunar Awakening“-Belohnungen und die Ancestral Favor Tiers korrekt vorliest. Auch die Saison des Konstrukts und das Lunar Awakening Event haben spezifische Fehlerkorrekturen erhalten, die das Spielerlebnis verbessern sollen.

 

Changelog vom 13. Februar 2024

Barrierefreiheit

  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Screenreader den Status „Eingefordert“ bei Belohnungen des Lunaren Erwachens nicht vorlesen konnte.
  • Ein Fehler wurde korrigiert, der verhinderte, dass der Screenreader die Stufen der Gunst der Ahnen korrekt vorlas.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Screenreader den Upgrade-Text der Gunst der Ahnen falsch las.

 

Saison des Konstrukts

  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Wesir-Wespen-Konstrukte nicht von Immobilisierungseffekten betroffen waren.
  • Ein Problem mit fehlenden Informationen im Tooltip für Glühende Kerne wurde korrigiert.
  • Ein Fehler wurde behoben, der verhinderte, dass während der Quest „Kulls Herz“ Tagebuchseiten fielen.
  • Ein Problem wurde gelöst, bei dem nur die erste Person einer Gruppe für das Plündern von Geflüster des Obelisken Kredit erhielt.
  • Ein Fehler wurde behoben, der es unmöglich machte, mit Galvanischen Feuerschalen in Hawezar und Scosglen zu interagieren.
  • Ein Problem wurde korrigiert, bei dem Angriffe von Malphas noch Schaden verursachen konnten, nachdem er besiegt wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Saisonreise-Ziel „Wächter des Nichts“ immer noch auf „Perlen des Schutzes“ verwies, um „Echo von Malphas“ zu beschwören, anstatt „Glühende Kerne“ zu verwenden.

 

Lunares Erwachen

  • Ein Fehler wurde behoben, der es verhinderte, dass die letzte Quest des Lunaren Erwachens gestartet werden konnte, wenn der Spieler bereits die maximale Gunst der Ahnen gesammelt hatte.
  • Ein Problem wurde gelöst, bei dem der Schrein im Zusammenhang mit dem Flüstern der Läuterung des Schreins an der Nordküste fehlen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass sich das Fenster „Gunst der Ahnen“ nicht automatisch schloss, wenn man sich von Ying-Yue entfernte.

 

Das war eine Zusammenfassung der Patch Notes vom 13. Februar. Die komplette Liste findet ihr im offiziellen Forum.

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.