Diablo 4 Update 1.32 für Patch 1.3.0a veröffentlicht

Überraschend in der Nacht zu Samstag veröffentlicht: Entdeckt die fesselnden Anpassungen im Diablo 4 Update 1.32, welche die Spielwelt revolutionieren!

Diablo 4 Update 1.32

In der dynamischen Welt von Diablo 4 überrascht Blizzard erneut mit einem schnellen Nachfolge-Update. Nur wenige Tage nach dem letzten Patch, präsentiert sich das Update 1.32 für Patch 1.3.0a als eine spannende Entwicklung für alle Diablo-Enthusiasten.

Das „Diablo 4 Update 1.32 / 1.031“ steht ab sofort bereit zum Download! Je nachdem auf welcher Plattform ihr spielt, werdet ihr unterschiedliche Versionsnummern angezeigt bekommen. Die Dateigröße ist uns im Moment nicht bekannt. Die Dateigrößen werden nicht identisch sein, je nach Plattform kann die Größe des Downloads abweichen.

Dieses Update verspricht, das Spielerlebnis mit einer Reihe von Anpassungen und Neuerungen zu bereichern. Als jemand, der tief in der Diablo-Community verwurzelt ist, freue ich mich, euch durch die neuesten Änderungen zu führen und zu entdecken, wie sie das Spielgeschehen beeinflussen werden.

 

Diablo 4 Update 1.32 | 1.031 | 1.3.0a Patch Notes

Echo of Malphas:

  • Levelanpassung: Das Level des Echo of Malphas wurde auf 100 erhöht.
  • Erhöhter Gesundheitspool: Der Gesundheitspool des Echo of Malphas wurde um 30% gesteigert.
  • Neues Item – Igneous Cores: Diese ersetzen die Pearls of Warding für den Zugang zum Uber Vault und Echo of Malphas.

 

Loot-Updates:

  • Verbesserte Drop-Rate: Die Drop-Rate von Unique Stones von Malphas wurde auf 0,5% verdoppelt.
  • Mehr Legendary Items: Nach dem Sieg über Echo of Malphas gibt es nun mehr Legendary Items.

 

Der Seneschal:

  • Mehr Macht: Um den Seneschal zu stärken, wurden Änderungen vorgenommen, die Spielern helfen, Governing und Tuning Stones leichter zu erhalten.
  • Vereinheitlichte Crafting-Kosten: Unabhängig vom Level kosten Governing oder Tuning Stone nun immer 200 Shattered Stone und 20 Iron Chunks.

 

Vaults und Arcane Tremors:

  • Spielerlebnis-Verbesserungen: Zahlreiche Anpassungen wurden vorgenommen, um das Erlebnis in den Vaults und Arcane Tremors zu optimieren.
  • Erhöhte Max-Stacks: Die maximale Anzahl von Zoltun’s Warding wurde auf 999 erhöht.

 

Bug Fixes:

  • Diverse Fehlerbehebungen: Neben Stabilitätsverbesserungen wurden spezifische Bugs behoben.

 

Das war eine Zusammenfassung der Patch Notes vom 27. Januar. Die komplette Liste findet ihr unter der Quelle.

Quelle: Blizzard

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.