Warum Assassin’s Creed Shadows PS4-Spieler Zurücklässt

Kommt „Assassin’s Creed Shadows“ für die PS4? Nein, es wird kein Stealth-Abenteuer für die alte Generation geben! Wir sagen euch warum da so ist und warum Ubisoft diese Entscheidung getroffen hat!

Assassin's Creed Shadows PS4

Hey Leute, habt ihr schon das neueste Gerücht über Assassin’s Creed Shadows gehört? Es gibt mächtig viel Aufregung in der Gaming-Community, und das aus gutem Grund. Ubisoft hat angekündigt, dass der neueste Teil der beliebten Assassin’s Creed-Reihe, Shadows, nicht für die PlayStation 4 oder Xbox One erscheinen wird. Yep, ihr habt richtig gehört. Keine alten Konsolen für dieses Abenteuer. Aber was bedeutet das eigentlich?

 

Ein neuer Standard für Next-Gen: Assassin’s Creed Shadows

Zunächst einmal zeigt Ubisoft damit ganz klar, dass sie voll auf die Leistungsfähigkeit der aktuellen Konsolengeneration setzen. Assassin’s Creed Shadows wird ausschließlich für die PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC verfügbar sein. Das bedeutet, dass die Entwickler keine Kompromisse eingehen müssen, um die Hardware-Beschränkungen der älteren Konsolen zu berücksichtigen. Wir können also eine beeindruckende Grafik, schnellere Ladezeiten und eine insgesamt reichhaltigere Spielerfahrung erwarten.

 

Die Auswirkungen auf die Community

Aber was bedeutet das für die Millionen von Spielern, die immer noch auf ihrer PS4 oder Xbox One unterwegs sind? Nun, es bedeutet, dass sie entweder auf ein Upgrade ihrer Hardware umsteigen müssen, um das neue Assassin’s Creed zu spielen, oder sich damit abfinden müssen, dieses Abenteuer zu verpassen. Das ist besonders hart, wenn man bedenkt, dass viele Spieler noch nicht bereit sind, in die nächste Konsolengeneration zu investieren – sei es aus finanziellen Gründen oder weil sie mit ihrer aktuellen Konsole noch vollkommen zufrieden sind.

 

Ein Schritt zurück oder vorwärts?

Natürlich gibt es auch die andere Seite der Medaille. Viele argumentieren, dass es an der Zeit ist, den technologischen Fortschritt zu umarmen und sich von der veralteten Hardware zu verabschieden. Schließlich kann nur so das volle Potenzial der neuen Spiele ausgeschöpft werden. Spiele wie Assassin’s Creed Shadows, die in einem dynamischen und detaillierten Feudal-Japan angesiedelt sind, profitieren enorm von der zusätzlichen Rechenleistung und den erweiterten Möglichkeiten der neuen Konsolen.

Für einige Spieler wird das Fehlen einer Version für die älteren Konsolen jedoch wie ein Schlag ins Gesicht wirken. Es ist, als ob man an der Party des Jahres vorbeischaut, aber der Türsteher lässt einen nicht rein, weil man die falschen Schuhe trägt. Aber das könnte auch ein Weckruf sein – eine Aufforderung, endlich den Sprung in die nächste Generation zu wagen und die neuen Möglichkeiten zu genießen, die sie bietet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ubisoft mit Assassin’s Creed Shadows einen mutigen Schritt macht. Sie verlassen sich voll und ganz auf die Power der Next-Gen-Konsolen und PCs, um ein Spielerlebnis zu liefern, das wirklich beeindruckend sein soll. Für diejenigen unter euch, die noch auf PS4 oder Xbox One spielen, könnte dies der Anstoß sein, endlich ein Upgrade in Betracht zu ziehen. Seid bereit, denn dieses Abenteuer wartet auf euch – aber eben nur auf der neuesten Hardware!

Weitere Neuigkeiten zum kommenden Rollenspiel, findet ihr auf unserer Assassin’s Creed Shadows Themenseite.

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.