The Witcher 4 Update: Produktion und Innovationen in 2023

The Witcher 4 News

„The Witcher 4“, mit dem internen Codenamen „Polaris“, steht als nächstes großes Projekt von CD Projekt RED in den Startlöchern. Dieses ambitionierte Spiel soll nicht nur Fans der Serie ansprechen, sondern auch einen idealen Einstiegspunkt für neue Spieler bieten. Die Entwickler streben nach einer intensiveren Geschichte und einem intensiveren Gameplay im Vergleich zu „The Witcher 3“. Der Game-Director Sebastien Kalemba betont, dass das Spiel Grenzen überschreiten und etwas Neues im Rollenspielgenre bieten will, ohne dabei die Grundlagen des Witcher-Universums zu verlassen.

 

The Witcher 4: Produktionsphase und Entwicklungsstrategie

Zurzeit befindet sich „The Witcher 4“ in einer frühen Phase der Produktion, und nach der Erfahrung mit „Cyberpunk 2077“ nimmt sich CD Projekt die nötige Zeit für die Entwicklung. Die Veröffentlichung ist erst für etwa drei Jahre in der Zukunft geplant, wobei das Team bis Mitte des nächsten Jahres auf 400 Mitglieder anwachsen soll. Die Entwicklung erfolgt unter der Verwendung der Unreal Engine 5, was eine Weiterentwicklung und Verbesserung gegenüber den bisherigen Spielen des Studios signalisiert.

Ein interessanter Aspekt von „The Witcher 4“ ist der Fokus auf Freiheit für die Spieler, insbesondere in Bezug auf die Gestaltung ihrer Charakter-Builds, während das Spiel gleichzeitig einem bestimmten Erzählpfad folgt. Dieser Ansatz soll eine Balance zwischen einer geführten Geschichte und individueller Spielerfahrung schaffen.

Insgesamt verspricht „The Witcher 4“ eine Weiterentwicklung der Serie, die sowohl treue Fans als auch Neulinge ansprechen und begeistern wird. Mit einer intensiveren Geschichte, innovativem Gameplay und einem Fokus auf Charaktergestaltung setzt CD Projekt neue Maßstäbe im Genre der Rollenspiele.

 

 

Neben „The Witcher 4“ sind zwei Spin-off-Spiele im selben Universum in Entwicklung – „Canis Majoris“ und „Sirius“. „Canis Majoris“ wird als vollwertiges Witcher-Spiel angepriesen und ist im Grunde ein Remake des ersten Witcher-Spiels. „Sirius“ hingegen wird von The Molasses Flood entwickelt und spekuliert, dass es Survival-Elemente beinhaltet, mit sowohl Multiplayer- als auch Einzelspieler-Erlebnissen mit Kampagne, Quests und einer Geschichte.

Die Witcher-Serie ist bekannt für ihre reichhaltige Erzählweise und immersives Gameplay. Mit „The Witcher 4“ sind die Erwartungen an einen weiteren bahnbrechenden Eintrag hoch. Fans hoffen auch, dass Geralt, der beliebte Protagonist von „The Witcher 3“, in zukünftigen Spielen einen Auftritt haben könnte, wie von den Entwicklern angedeutet​​.

 

Quelle: wccftech

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.