PSN Hack: Zwei Gruppen bekennen sich zu der Attacke

Das gestern, am Sonntag den 24.08.2014, das Playstation Network Down war haben alle mitbekommen. Erste Öffentliche Meldungen besagten es handele sich um eine DDoS Attacke (Distributed Denial of Service – der Server wird mit Millionen Anfragen in die Knie gezwungen). Nun melden sich zwei Gruppen dazu.

Einmal bekannte sich die Gruppe Lizard Squad zu dem Angriff. Lizard Squad behauptet von sich das man im Namen der islamistischen Terrororganisation Islamischer Staat (IS, früher ISIS) handelt.

Dann gibt es noch FamedGod, er behauptet ebenfalls dass er für die Attacke verantwortlich sei und auf Sonys Sicherheitslücken aufmerksam machen will.

Auf Twitter entfachte eine heftige Diskussion darüber wer nun Schuld daran sei das Sony erneut Opfer von Hackern wurde.

Der Hacker FamedGod unterstellt Lizard Squad das man seinen Erfolg nun zu Propaganda zwecken nutze und am Sonntagabend veröffentlichte FamedGod dann alle IPs der Mitglieder von Lizard Squad. Dies wurde von ihm noch unterstrichen mit dem Zusatz „Lizard Squad, Rest in Peace“. Er erklärte auch dass er das PSN wieder freigibt sobald die andere Gruppe auf Twitter gesperrt wurde.

Später veröffentlichte FamedGod auch noch ein Bekenner Video zu der Attacke. Hier kreidet er Sony an das man aus der Attacke 2012 nichts gelernt hätte und man sich ein Beispiel an Microsoft nehmen solle.

Hier das Bekenner Video von FamedGod

 

Das Bild von Lizard Squad auf Twitter

lizard-squad