PS4 Firmware 4.0 zum Download veröffentlicht

Das PlayStation 4 Firmware Update 4.0 wurde nun zum Download freigegeben. Sobald ihr die neue Firmware installiert habt seht ihr unter anderem bereits Verbesserungen der Benutzeroberfläche.

Sony Interactive Entertainment hat mit der Firmware 4.0 einige interessante neuen Features veröffentlicht.

Zu den neuen Elementen der PS4 Firmware 4.0 zählt unter anderem die überarbeitete Benutzeroberfläche. Genauere Details zu der neuen Benutzeroberfläche mit dem Schnellmenü, Ordnern und den anderen Neuerungen seht ihr unten zusammengefasst. zudem seht ihr unten auch noch ein Video zu den neuen Features.

Überarbeitete Benutzeroberfläche

Im Rahmen des Updates wurden Verbesserungen an der PS4-Benutzeroberfläche vorgenommen. Neue Hintergründe für das System, aktualisierte Systemsymbole, überarbeitete Pop-up-Mitteilungen und Drop-down-Menüs sorgen für mehr Übersichtlichkeit, sodass die Navigation noch einfacher von der Hand geht.

Schnellmenü

Das Schnellmenü wurde neu gestaltet und nimmt jetzt nur noch einen Teil des Bildschirms in Anspruch. Ihr könnt es nun aufrufen, ohne euer Spiel unterbrechen zu müssen, und habt zudem die Möglichkeit, es so anzupassen, dass ihr sofort auf die am meisten verwendeten Funktionen zugreifen könnt.

Wir haben mehrere Shortcuts zu den am häufigsten genutzten Einstellungen hinzugefügt, über die ihr Freunde zu einer Party einladen oder nachsehen könnt, welche eurer Freunde gerade online sind und welche Spiele sie spielen – und zwar aus einer laufenden Gaming-Session heraus. Neu im Schnellmenü ist außerdem ein erweiterter Musikbereich, der im Betaprogramm noch gar nicht enthalten war. Darüber könnt ihr innerhalb eines Spiels mit Spotify oder dem USB-Musikplayer Lieder wiedergeben, unterbrechen, überspringen, zufällig auswählen, wiederholen und speichern, ohne dafür erst die Spotify-App öffnen zu müssen.

Das Schnellmenü ist jetzt sogar intelligenter: Euch werden darin nun genau die Optionen angeboten, die am besten zu dem passen, was ihr gerade tut. Wenn ihr zum Beispiel ein Spiel online übertragt, werden im Schnellmenü automatisch diejenigen Optionen angezeigt, die ihr höchstwahrscheinlich benötigt, wie Anpassen der Lautstärke oder Lesen von Kommentaren. Auch bei anderen Aktivitäten werden spezifische Optionen eingeblendet, z. B. bei normalem Gameplay oder der Verwendung von Share Play.

 

PS4-Systemsoftware-Update 4.0

 

Ordner und Bibliothek

Mit individuellen Ordnern behaltet ihr jederzeit den Überblick über eure Spiele und Apps. Diese Ordner können dem Home-Bildschirm sowie der Bibliothek hinzugefügt werden. Sie bieten Platz für beliebig viele Spiele und Apps, und ihr könnt sie jederzeit bearbeiten, sortieren oder entfernen.

  • Um einen Ordner vom Home-Bildschirm aus zu erstellen, markiert ihr ein Spiel oder eine App und wählt dann “Optionen” > “Zu neuem Ordner hinzufügen” aus. Anschließend habt ihr die Möglichkeit, eure Ordner beliebig umzubenennen und Spiele und Apps vom Home-Bildschirm oder aus der Bibliothek dorthin zu verschieben. Selbstverständlich könnt ihr einen Ordner auch noch zu einem späteren Zeitpunkt umbenennen und weitere Inhalte hinzufügen.
  • Um einen Ordner über die Bibliothek zu erstellen, geht ihr zum Symbol “Ordner” und wählt “Neu anlegen” aus. Dieser Ordner kann genau wie oben umbenannt werden. Spiele und Apps fügt ihr über “Auswählen” hinzu.

Neuigkeiten

Der Bereich “Neuigkeiten” wurde überarbeitet und enthält jetzt zusätzliche Informationen über die PS4-Aktivitäten eurer Freunde. In der linken Spalte befindet sich der neue Aktivitätsfeed mit größeren Bildern und benutzerfreundlichen “Gefällt mir”-, Kommentar- oder Teilenfunktionen. Die rechte Spalte enthält die Bereiche “Aktuelles Spiel”, “Im Trend”, “Spieler, die du möglicherweise kennst” und “Wem folgen”. Es ist nun einfacher als je zuvor, mit anderen zu interagieren, “Gefällt mir”-Markierungen zu setzen und Kommentare zu hinterlassen.

Das waren einige der neuen Funktionen und Verbesserungen, es gibt aber noch einiges mehr. Alle Details findet ihr gleich hier im offiziellen Blog.

 

Quelle: Playstation