Playstation 4: Sabotage soll der Grund für die Defekten Geräte sein!

Wir haben euch bereits berichtet das Defekte PS4 Konsolen nicht vor Januar 2014 getauscht werden können. Bei manchen Konsolen macht der HDMI Anschluss Probleme und auch Pulse of Death (BPOD) oder Red Light of Death (RLOD) können die Next Gen Konsole unbrauchbar machen.

 

Sony selbst sprach von 0,4 % Ausfallrate. Dies sollte nicht abschrecken da eine Ausfallsrate bei jeder Produktion auftritt.

 

Doch jetzt kommt ein neues Gerücht das besagt ein Teil der Defekten Geräte sei auf Sabotage zurückzuführen. Mitarbeiter der Chinesischen Firma Foxconn sollen beim Herstellen der Playstation 4 absichtlich Sabotage betrieben haben. Laut Aussage eines Mitarbeiters will man dort auf die Menschen unwürdigen Arbeitsbedingungen hinweisen.

 

Der Besagte Beitrag der chinesischen Online-Community Baidu Tieba ist mittlerweile nicht mehr aufzufinden und wurde wohl gelöscht. Vor einiges Zeit gab es bereits solche Gerüchte in denen hervorging das Foxconn Studenten zur Arbeit zwingt, daher ist dies neue Gerücht nicht ganz abwegig und einem kommt dabei ein anderer Bericht in den Sinne indem es heißt das Sony nun endlich auch nicht mehr wirtschaftliche Verluste hat bei dem herstellen der Konsolen.