PlayStation 4: Händler prophezeit enorm große Nachfrage

Gamestop-Präsident Tony Bartel befürchtet, dass Sony nicht genug Konsolen bis zum Launch produzieren kann da die Nachfrage für die kommende Playstation 4 wohl sehr groß sei. Droht ein Lieferangpass?

 

Laut Tony Bartel. Gamestop Präsident sollte Sony bei der Produktion der PlayStation 4 Gas geben. Mitte März meldete der Gamestop-Präsident, dass sich insgesamt 600.000 potenzielle Käufer in die E-Mail-Liste des Händlers eingeschrieben haben, um als erstes informiert zu werden, sobald es Neuigkeiten zu Sonys Next Gen-Konsole gibt.

 

sony playstation 4

Quelle: http://de.playstation.com/ps4/

 

Die Zahl Kaufinteressierten ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. In beinahe zwei Wochen konnte der Händler die Anzahl seiner Interessenten um 50 Prozent steigern, sodass sich nun stolze 900.000 Kunden im PlayStation 4-E-Mail-Verteiler befinden. Bartel gibt sich Kritisch aufgrund dieser enormen Nachfrage, der Gamestop Präsident glaubt nämlich nicht, dass Sony die enorm große Nachfrage zum Release bedienen kann.
Bei Gamestop sind nun knapp 900.000 Interessenten doch es gibt noch weitaus mehr Händler die auch über Interessenten verfügen, Bartel geht davon aus das ca. 34% der Interessenten auch kaufen werden, das wären alleine bei einem Händler 306.000 Konsolen.

 

Eine Konsolen-Knappheit zum Start droht allerdings nicht zwingend, da können wir Bartel und euch beruhigen. Von Sony selbst gibt es derzeit keine offiziellen Zahlen, wie viele Konsolen bis zum Launch produziert werden sollen, aber der Konzern will Gerüchten zufolge alleine in diesem Jahr 16 Millionen Einheiten absetzen.