Ghost Recon Wildlands Patch Notes 1.29 – Mercenaries Update

GRW Patch 1.29

Ghost Recon Wildlands Update 1.29 wurde veröffentlicht, das Mercenaries Update wird das letzte Große Update sein und wir haben alle Informationen dazu.

Es gibt einihe neue Inhalte und Fehlerbehebungen, unter anderem wird der neue Spielmodus „Free for all“ hinzugefügt. Unten findet ihr die vollständigen Patch Notes auf Deutsch, zudem auch alle Informationen zum Inhalt des Mercenaries Update.

 

Ghost Recon Wildlands Patch Notes 1.29

Was ist Mercenaries?

Mercenaries ist ein kostenloses PvPvE-Spielerlebnis für acht Spieler. Dein Ziel ist es, eine Bergung anzufordern, die Abholzone zu lokalisieren und zu erreichen und dann den Helikopter als erster zu betreten.

 

Phase 1: Aufklärung

Zu Beginn der Partie ist die Abholzone noch unbekannt und du verfügst weder über Waffen, noch Ausstattung, noch Objekte. Du musst Sender aufspüren und aktivieren, um den genauen Bereich der Abholzone auf deiner Karte einzugrenzen.

Um die Sender aufzuspüren, musst du eine Info-Markierung finden. Nachdem du die Infos ausgewertet hast, hast du drei Möglichkeiten, einen Vorteil durch die Position des Senders zu erhalten und zusätzlich eine zufällige Auswahl der hier folgenden Optionen:

  • Du erfährst die Position der anderen Spieler für kurze Zeit.
  • Du erfährst die Position von seltenen Objekten, wie Ausrüstung und Waffen.
  • Du erfährst die Position eines Fahrzeugs. Du kannst einen Sender oder eine Info immer nur einmal verwenden. Deine Gegner können, falls sie dies nicht schon getan haben, dennoch darauf zugreifen.

Während dieser Phase stehst du im Wettstreit mit den anderen Spielern und musst dich den Unidad-Soldaten stellen, um die Sender aufzuspüren. Außerdem musst du Ausrüstung und Waffen finden, um dir einen Vorteil im Wettstreit zu verschaffen.

Sobald du die drei Sender aktiviert hast, enthüllst du die exakte Position der Abholzone und füllst eins von fünf Segmenten, die du für die Bergung benötigst, um an Bord des Helikopters zu gelangen.

 

Phase 2: Helikoptereinsatz

Wenn du alle drei Sender aktiviert hast, begibt sich der Helikopter zur Abholzone. Sobald der Helikopter landet, wird seine Position für alle Spieler enthüllt.

Die Spieler, die noch nicht alle drei Sender aktiviert haben, können immer noch Infos sammeln.

Abhängig von deiner Strategie kannst du Infos sammeln, um bessere Ausrüstung zu erhalten, die Positionen deiner Gegner aufzuspüren oder selbst drei Sender aktivieren, um deine Bergungsanzeige zu füllen, bevor du den Helikopter erreichst.

 

Phase 3: Bergung

Sobald du die Abholzone erreicht hast, musst du eine Anzeige füllen, um an Bord des Helikopters zu dürfen. Du füllst diese Anzeige, indem du in einem vorgegebenen Bereich um den Helikopter herum bleibst.

Die Anzeige enthält drei Abschnitte. Wenn du gezwungen bist, einen Bereich zu verlassen oder den anderen Mercenaries eine Falle stellen möchtest, bleibt die Anzeige bis zum letzten gefüllten Abschnitt erhalten.

Der Helikopter wird nicht abheben, wenn noch weitere Spieler im Bereich sind. Du musst also alles aufbieten, damit die anderen Mercenaries nicht wieder in diesen Bereich gelangen, wenn deine Anzeige voll ist.

 

Neue Mechanik

Erbeute deine Ausrüstung

Wenn du in der Partie erscheinst, hast du nichts weiter zur Verfügung als deine Nahkampfwaffe. Es liegt in deiner Hand, die beste Ausrüstung und die besten Waffen und Konsumgüter zu finden, um dich den gegnerischen Spielern und den Einsatzkräften der Unidad zu stellen.

Auf der gesamten Karte und in den Basen finden sich Behälter, wo du von Scharfschützengewehren über Blendgranaten, Panzerwesten bis hin zu heilenden Spritzen alles finden kannst.

Wenn du stirbst, verlierst du deine gesamte Beute, die du bis dahin gesammelt hast und beginnst in Feld eins erneut.

Dies ist Tom Clancy’s Ghost Recon® Wildlands. Gute Taktik wird wie immer belohnt. Die Nutzung des Sender-Systems, die Erkundung der Karte und die Infiltration von Unidad-Basen auf der Suche nach Beute bietet dir viele Möglichkeiten, ins Spiel zurückzufinden, wenn du gestorben bist.

Panzerung und Gesundheit

Mercenaries verfügt über ein neues Gesundheits- und Panzerungssystem. Je nachdem, was du für Ausrüstung aufnimmst, erscheint eine Panzerungsleiste. Diese Leiste absorbiert einen Anteil des Schadens, basierend auf der Durchdringung der Waffe des Gegners.

Wenn du von einer Waffe getroffen wirst, die Durchdringungsschaden verursacht, beginnst du zu bluten. Wenn die Blutung beginnt, verlierst du fortlaufend ein paar Prozent deiner Gesundheit.

Wenn du verletzt bist, gibt es drei unterschiedliche Beutearten, die dir wieder in die alte Form zurückverhelfen:

  • Das Erste-Hilfe-Set stellt die volle Gesundheit wieder her und stoppt die Blutung.
  • Ein Verband stoppt die Blutung, allerdings gewinnst du keine Gesundheit wieder.
  • Eine heilende Spritze gewährt dir mehr Gesundheit, stoppt aber die Blutung nicht.

 

Zerstörbare Objekte

In Mercenaries können zerstörbare Türen mit einem Nahkampfangriff geöffnet werden. Hinter diesen Türen kann sich Beute befinden, die dir im Kampf gegen die anderen Spieler und die Unidad behilflich sein kann.

Du solltest dir allerdings genau überlegen, wann du eine Tür aufbrichst, weil Gegner in der Nähe hören werden, wenn du dies tust.

Es ist liegt in deiner Entscheidung, ob du das Risiko eingehen möchtest, um an die Belohnung zu gelangen.

 

Belohnungen

„Einsamer Wolf“-Kostüm

Wenn du das erste Spiel erfüllt hast, erhältst du das „Einsamer Wolf“-Kostüm als Belohnung, weil du diesen Spielmodus ausprobiert hast.

Söldner-Objekte

Außerdem erzielst du Belohnungen basierend auf der Anzahl deiner Siege:

  • Erster Sieg: Söldner-Abzeichen
  • Dritter Sieg: Söldnerhose
  • Fünfter Sieg: Schwere Söldnerweste
  • Zehnter Sieg: Söldner-Army-Jacke
  • 15. Sieg: Schwere Söldner-Panzerweste mit Schulterpolstern
  • 25. Sieg: Söldner-Rucksack

 

KORREKTUREN UND VERBESSERUNGEN

  • (PVP) Die Minen des Pioniers blinken nun bei Aktivierung wie beim Trapper.
  • (PVP) Korrektur von Exploits auf den Karten Staubige Stadt, Lithiummine, Zinkmine und Institut.
  • (GUERILLA-MODUS) Korrektur eines Fehlers im Guerilla-Modus, bei dem Spieler mit mehr Prestige-Credits belohnt wurden als beabsichtigt.
  • (GUERRILLA-MODUS) Korrektur eines Fehlers im Guerilla-Modus, bei dem ein Spieler in seiner Todesanimation neustartete, wenn die Wiederbelebung durch eine Neustart-Animation unterbrochen wurde.
  • (PVE) Korrektur eines Fehlers, bei dem der Spieler Carzitas Einleitungsvideo nicht zu sehen bekam, wenn er Agua Verde betrat.
  • (PVE) Korrektur eines Fehlers, bei dem Nomad ging, statt zu kriechen, wenn er eine am Boden liegende Waffe aufnahm.
  • (PVE) Korrektur eines optischen Fehlers in der Provinz Itacua.

Wenn du mehr über Tom Clancy’s Ghost Recon® Wildlands erfahren möchtest, dann behalte ghostrecon.com im Auge, besuche das offizielle Forum und nimm an der Diskussion auf Twitter teil, indem du die Tags @GhostRecon oder #GhostRecon verwendest.

 

Quelle: Ubisoft