Diablo 2 Resurrected: Update 1.21 bringt Patch 2.5 Live

Diablo 2 Resurrected 2.4.3

Blizzard hat das Große Update 2.5 für „Diablo 2 Resurrected“ veröffentlicht. Dieses Update bringt die Terrorzonen und einiges mehr, für PC Spieler, PS5 Konsolen und für die Xbox Version.

Das „Diablo 2 Resurrected Update 1.21“ kann jetzt heruntergeladen werden. Es gibt neue Terrorzonen, Leveldetails für jeden Monstertyp pro Schwierigkeitsgrad und weitere Anpassungen im Hack and Slay Spiel.

Die Terrorzonen sollen dem Endgame eine neue Herausforderung bieten. Wenn ihr ein Spiel mit aktivierten Terrorzonen spielt, konzentrieren die Armeen der Brennenden Höllen ihre dämonische Macht jede Stunde auf bestimmte Gebiete und terrorisieren sie. Die Monster in diesen Zonen sind mindestens zwei Stufen über eurer aktuellen Stufe oder ihrer ursprünglichen Stufe, bis zu einem bestimmten Höchstwert je nach Schwierigkeitsstufe. Die gewonnene Erfahrung und Beute beim Töten eines solchen Monsters richtet sich dann nach dieser neuen Stufe. Außerdem bieten Monster in den Terrorzonen auch zusätzliche Erfahrungspunkte.

 

Diablo II Resurrected Patch Notes 1.21 / 2.5

Hier sind die Details zu den Stufen jeder Monsterart je nach Schwierigkeitsstufe:

Normal

  • Basis: +2 Stufen, bis zu Stufe 45
  • Champion: +4 Stufen, bis zu Stufe 47
  • Einzigartig: +5 Stufen, bis zu Stufe 48

Alptraum

  • Basis: +2 Stufen, bis zu Stufe 71
  • Champion: +4 Stufen, bis zu Stufe 73
  • Einzigartig: +5 Stufen, bis zu Stufe 74

Hölle

  • Basis: +2 Stufen, bis zu Stufe 96
  • Champion: +4 Stufen, bis zu Stufe 98
  • Einzigartig: +5 Stufen, bis zu Stufe 99

Die Basisspielerstufe, nach der sich diese Berechnungen richten, ist die des Spielerstellers. Verlässt dieser das Spiel, wird ein neuer Spieler für den Basiswert gewählt.

Wenn ihr ein Spiel mit aktivierten Terrorzonen betretet, informiert euch eine Nachricht im Chatfenster über die derzeit terrorisierten Gebiete. Wenn sich der Zeitpunkt für einen Wechsel der terrorisierten Zonen nähert, werdet ihr über das Chatfenster über die bevorstehenden Änderungen informiert.

Außerdem gibt es die folgenden Hinweise darauf, dass ihr ein terrorisiertes Gebiet betretet:

  • Eigenes Symbol neben dem Namen eines terrorisierenden Monsters
  • Bildschirmtext und Nachrichten
  • Besonderer Geräuschhinweis
  • Text auf der automatischen Karte

Hier ist eine vollständige Liste aller Zonen, die auf dem PTR terrorisiert werden können:

Akt I

Blutmoor und Höhle des Bösen
Kalte Ebene und die Höhle
Friedhof, Krypta und Mausoleum
Dunkelwald
Der Vergessene Turm
Gefängnis
Kathedrale und Katakomben
Die Grube
Tristram
Muh-Muh-Farm

Akt II

Kanalisation
Felsige Öde und Steingrab
Verdorrte Hügel und Hallen der Toten
Ferne Oase
Vergessene Stadt, Tal der Schlangen und Tempel der Klauenvipern
Geheime Zuflucht
Tal Rashas Grab

Akt III

Spinnenwald und Spinnenhöhle
Schinderdschungel und Schinderdungeon
Basar von Kurast, Zerfallener Tempel und Verlassenes Heiligtum
Kanalisation von Kurast
Travincal
Kerker des Hasses

Akt IV

Äußere Steppe und Ebene der Verzweiflung
Flammenfluss / Stadt der Verdammten
Chaossanktuarium

Akt V

Blutiges Vorgebirge
Eishochland
Gletscherweg
Kristalldurchgang und Frostfluss
Arreathochebene
Nihlathaks Tempel, Hallen der Qual, Hallen der Schmerzen und Hallen von Vaught
Weg der Urahnen und Eiskeller
Weltsteinturm, Thron der Zerstörung und Kammer des Weltsteins

 

Da die Deutschen Patch Notes noch nicht veröffentlicht wurden haben wir vorerst nur ein Teil der Originalen Texte veröffentlicht. Wir werden diesen Artikel in Kürze Aktualisieren, bis dahin könnt ihr euch die kompletten Patch Notes Direkt bei Blizzard anschauen.

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.