Destiny – Der Erfolg hält mit 17 Millionen Spielern an

Bungie verkündete auf der GDC 2015 das Destiny mittlerweile 17 Millionen registrierte Spieler hat, im Durchschnitt liegt die Spielzeit pro Spieler bei 77 Stunden.

Bungies MMO Shooter hatte im Dezember letzten Jahre noch 12 Millionen Spieler, nun sind es schon 17 Millionen. Der Zuwachs ist also enorm groß. Es wurden noch andere Statistiken veröffentlicht, seit Verkaufsstart im September 2014 verbrachten die Spieler mehr als eine Milliarde Stunden mit Destiny.

Neben dem PVP machen Spieler regelmäßig Ausflüge zu den Patrouillen und spielen Story Missionen, das einzige Feature was nicht so häufig genutzt wird sind die Raids. Um einen der Raids zu spielen braucht man eine selbst zusammengestellte Gruppe. Eine automatische Gruppenzusammenstellung für Raids gibt es nicht und laut Bungie wird es in Zukunft auch kein Matchmaking-System für die Raids geben.

destiny-stats

Was macht den Erfolg von Destiny aus? Es wird unter anderem daran liegen das man den Shooter nicht nur in dem Online Multiplayer genießen kann sondern eben auch Stroy Basierte Quests, Strikes und Raids spielen kann. Zudem ist es in Destiny möglich über Ruf bei Diversen Fraktionen sein Equip aufzubessern. Der MMO Shooter bietet Abwechslung, schnellen Spielspaß im PVP und den Sammeltrieb für Ruf und Equip.

Bevor Destiny auf den Markt kam haben wir Shooter wie COD sehr gerne gespielt, jeder Teil wurde ausführlich gespielt und es gingen etliche Stunden im Multiplayer drauf. Seit Destiny auf unserer PS4 ist haben wir keinen anderen Shooter mehr angefasst, wenn dann nur für euch zum Testen oder um Guides zu schreiben.

Wir warten mit Spannung auf den nächsten DLC Haus der Wölfe, auch hier werden wir euch so schnell wie möglich alle neuen Guides bereitstellen!

Schaut doch mal in unsere Komplettlösung, vielleicht ist etwas für euch dabei.