Destiny 2 Update 2.28 – Patch Notes 3.3.0.1

Destiny 2 Sonnenwende

Am späten Donnerstagabend hat Bungie das Angekündigte Update 3.3.0.1 für Destiny 2 veröffentlicht. Was in dem Patch vom 2. September steckt, erfahrt ihr hier.

Das Destiny 2 Update 2.28 steht nun bereit zum Download, für alle Plattformen. Die Dateigröße liegt bei 255MB, je nach Plattform.

 

Destiny 2 Update 2.28 Patch Notes

AKTIVITÄTEN  

Saisonal

  • Astral-Ausrichtung 
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Äther-Sammel-Begegnung nicht abgeschlossen werden konnte, wenn alle Äther-Teile zerstört wurden. 
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem Objekte entfernt werden konnten, wenn Spieler:innen sie getragen und dann die Aktivität verlassen haben. Dadurch konnte die Aktivität nicht abgeschlossen werden. 

 
Raids

  • Gläserne Kammer
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem Atheon manchmal eine unsichtbare Barriere heraufbeschwor und somit Hüter davon abhielt, die Gläserne Kammer zu betreten. 

 

UI/UX 

Allgemeines 

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem sich der Text „Vorbestellen“ für den „30 Jahre Bungie“-Inhalt auf Japanisch, Polnisch und Russisch mit dem Titel überschnitt. 
    • Auf Japanisch und Polnisch wurden weitere Übersetzungsfixes vorgenommen. Der russische Text wird in Hotfix 3.3.0.2 gefixt. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem in einer Beschreibung des oberen Pfads der Dämmerklinge auf Deutsch „Rutschen“ anstelle von „Gleiten“ stand. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler:innen Sonnenwende-Schlüsselfragmente nicht entfernen konnten. 
  • Spieler:innen, die nach wie vor Sonnenwende-Schlüsselfragmente besitzen, können jetzt den ganzen Stapel in ihrem Inventar zerlegen. 
  • Benachrichtigungen zu eingehenden und abgeschickten Bungie-Freundschaftsanfragen werden nicht mehr vor der Charakter-Auswahl angezeigt. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem auf manchen Übersicht-Bildschirmen nicht richtig angezeigt wurde, wenn ihr eine:n Spieler:in in eurer Bungie-Freundesliste blockiert habt. 

 

GAMEPLAY UND AKTIONEN 

Rüstung 

  • Ein Problem wurde behoben, das Spieler:innen davon abhielt, den Energietyp der Glückshose zu ändern. 
  • Die Kosten des Mods „Globale Reichweite“ wurden auf 3 erhöht. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Artefakt-Mod „Feuer und Eis“ weniger Quellen als erwartet spawnte. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem an Eisenbanner-Rüstungssets aus Saison 15 und den neuen Exotischen Rüstungsteilen keine Shader angewendet werden konnten. 
  • Es kostet jetzt 500 Glimmer, den „Linear-Fusionsgewehr-Zielen“-Artefakt-Mod anzuwenden (wie andere Mods auch). 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die „Sonnenwende 2021“-Armschutz-Ornamente von Jägern aus dem Everversum nicht in der Liste der Ornamente angezeigt wurden. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Farben des neuen Exotischen Rüstungsornaments für „Galanor-Bruchstücke“ nicht richtig angezeigt wurden. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Strahlenden Tanzmaschinen Rüstungsmods und Stasis-Fragmente häufiger als beabsichtigt getriggert haben. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Fusionsgewehr-Plünderer-Artefakt-Mod alte Perks verwendet hat, wodurch Spieler:innen beim Aufsammeln von Spezialmunition Schwere Munition erhalten haben. 
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Promethium-Spur nach dem ersten Rift keine zusätzlichen Rift-Kombinationen spawnte. 

 
Waffen 

  • Der Lorentzantrieb markiert Spieler:innen jetzt nicht mehr mit einem Wegpunkt, die im Schmelztiegel als Ziel ausgewählt wurden. 
    • Ziel-Spieler:innen leuchten jedoch weiterhin rot und droppen Telemetriemuster, wenn sie getötet werden. 
    • Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf PvE-Kämpfer. 
  • Eisenbanner-Perks wurden zum möglichen Perk-Pool von „Friedensabkommen“ und „Schmiedeschwur“ hinzugefügt.
    • Friedensabkommen kann jetzt mit Eisenspannung rollen. 
    • Schmiedeschwur kann mit Eiserner Griff rollen. 

 
Fähigkeiten 

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem bestimmte Stasis-Kristalle ein zusätzliches Mal Explosionsschaden gegen Spieler:innen verursachten. 

 

ALLGEMEIN 

  • Der Crossplay-Sprach-Chat wurde aktiviert.
    • Manche Privatsphäre-Einstellungen für Kommunikation funktionieren immer noch nicht wie gewollt für Xbox-Spieler:innen.
      • Xbox-Spieler:innen werden nach wie vor die Stimmen aller hören und von allen Einladungen erhalten, selbst wenn ihre Privatsphäre-Einstellungen nur auf „Freunde“ oder „Freunde im Spiel“ eingestellt sind.
      • Xbox-Spieler:innen können andere, stummgeschaltete Xbox-Spieler:innen immer noch hören, wenn sie sich in ihrem Einsatztrupp befinden.

 
Die Hexenkönigin: Vorbesteller-Anreiz 

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das „Die Hexenkönigin“-Vorbesteller-Abzeichen „Klarheit“ nicht in den Abzeichen-Sammlungen angezeigt wurde.
    • Es sollte jetzt automatisch in den Sammlungen aller Spieler:innen angezeigt werden, die ihre Vorbestellung abgeschlossen haben. 

 

Quelle: Bungie

 

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.