Destiny 2: Patch 1.19 veröffentlicht – Alle Details

destiny 2 patch 1.19

Bungie hat heute am frühen abend den Patch 1.19 (1.2.0.2) zu „Destiny 2“ veröffentlicht. Das Update ist mit knapp 430 Megabyte nicht sonderlich groß.

Nach den offiziellen Destiny 2 1.19 Patchnotes bringt der neue Hotfix verschiedene Gameplay-Änderungen und Verbesserungen. In Season 3 eingeführte Abzeichen sind nun für alle Spieler in der Emblem-Sammlung sichtbar. Außerdem behebt Destiny 2 Version 1.19 ein Problem, bei dem einige Spieler die Schattentanz-Geste nicht ausrüsten konnten.

Zuvor wurde ein großes Update mit Gameplay-bezogenen Änderungen veröffentlicht. Das letzte Update hat auch das maximale Power Handicap von 40 auf 45 auf der Nightfall Challenge Card erhöht. Zusätzlich wurde der Timer zur Aktivierung von Patrouillen von 3 Sekunden auf 1 Sekunde reduziert.

Weitere Lösungen und Guides zum Spiel findet ihr in unserer Destiny 2 Komplettlösung. Neuigkeiten zu „Destiny 2“ findet in unserer Themenseite zum Spiel.

 

Patch 1.2.0.2 – Der über den Rattenkönig

Inventar

  • Abzeichen, die mit Saison 3 eingeführt wurden, sind jetzt für alle Spieler in der Abzeichen-Sammlung sichtbar.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das manche Spieler die Schattentanz-Geste nicht ausrüsten konnten.

Händler

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der Waffenmeister keine Legendären Modifikatoren an Spieler verkauft hat, die Erweiterung II nicht besitzen.

Strikes

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Heroische Strike-Playlist manchmal stattdessen Vorhut-Strikes startete.

Schmelztiegel

  • Spieler können in „Kernschmelze“ keine Sparrows mehr herbeirufen.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Eisenbanner-Ornamente Fortschritt von alternativen Schmelztiegel-Playlists erhielten.

Raid

  • Der Perk „Sucher der Brillanz“ der Anwärter-Hülle vergibt jetzt korrekterweise Saison 3-Prototyp-Engramme (es wurden fälschlicherweise Erleuchtete Engramme aus Saison 2 vergeben).

Sandbox

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der Rattenkönig fälschlicherweise Munition an andere Waffen vergab.

Destiny-Gefährten-API:

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler auf Bungie.net, in der Destiny-Gefährten-App oder in Drittanbieter-Apps nicht mit ihren Charakteren oder ihrem Inventar interagieren konnten.

Allgemein

  • Es wurde ein Problem behoben, das Bildfrequenz-Probleme auf PlayStation 4 und PlayStation 4 Pro auslöste.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.