Capcom verzeichnet einen Gewinnanstieg von fünfzehn Prozent zum Vorjahr

Nun hat auch der japanische Spielhersteller Capcom die Zahlen des abgeschlossenen Geschäftsjahrs bekannt gegeben. Das Unternehmen verzeichnete dabei einen Gewinnzuwachs von fünfzehn Prozent zum Vorjahr. Ein Großteil dieses Erfolges schreibt man dem Action-Rollenspiel Monster Hunter 4 zu.

Capcom kann mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 durchaus zufrieden sein. Wie der Spielentwickler bekannt gab, haben die Kassenschlager Resident Evil: Revelations sowie das immer noch sehr gefragte Action-Rollenspiel Monster Hunter 4 einen großen Anteil am Gewinnzuwachs. Im Abgelaufenen Jahr verzeichnete Capcom einen Umsatz in Höhe von einer Milliarde Dollar.

Künftig will sich das Unternehmen jedoch vermehrt auf Online-Games fokussieren, womit man das positive Geschäftsjahr konservieren möchte. Dabei will sich Capcom auf den Markt außerhalb von Japan konzentrieren.

Einige Verkaufszahlen des japanischen Publishers:

 

Resident Evil – 61 Mio. verkaufte Exemplare
Street Fighter – 35 Mio. verkaufte Exemplare
Devil May Cry –  13 Mio. verkaufte Exemplare
Dead Rising –  7,5 Mio. verkaufte Exemplare
Lost Planet – 5,6 Mio. verkaufte Exemplare