Activision Blizzard: Umsatzverluste treffen das Unternehmen

Activision Blizzard Teaser

In diesem Jahr fährt die Gaming Branche einige Verluste. Es ist die Saison der Finanzergebnisse und viele Unternehmen verzeichnen Umsatzrückgänge. Die größten Verluste scheint Activision Blizzard zu haben.

Vergangene Woche veröffentlichten Microsoft und Sony ihre Finanzberichte und daraus ging hervor das die Gaming Riesen einige Umsatzverluste zu verzeichnen haben.

Microsoft verbucht 259 Millionen Dollar weniger durch die Gaming Einnahmen, das ist ein Rückgang von rund 7%. Laut dem Unternehmen war das zu erwarten und in den drei Monaten zum 30. Juni wurden immer noch weit über 3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Sony hingegen hat einen Rückgang von rund 2% bei ihren Spiel- und Netzwerkdiensten zu verbuchen. Es wurden nur 47,1 Millionen vollständige PS4- und PS5-Spiele während des Dreimonatszeitraums verkauft, verglichen mit 63,6 Millionen im Vorjahresquartal.

 

Activision Blizzard verzeichnet einen Rückgang von 28%

Im Vergleich zu den anderen Unternehmen verzeichnet Activision Blizzard das schlechteste Quartal in der Gaming Branche.

Die Einnahmen von Activision Blizzard für die drei Monate bis zum 30. Juni sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28% gesunken.

Laut dem Bericht ist das auch auf die Activision Abteilung zurückzuführen. Unter anderem war die Veröffentlichung von „Call of Duty Vanguard“ eher eine Enttäuschung und man geht davon aus das sich die „Call of Duty“ Serie erst wieder erholen wird, wenn der nächste Ableger erscheint.

Auch „Call of Duty Mobile” läuft nicht so wie geplant. Die 94 Millionen aktiven Benutzer sind in der Statistik zurückgegangen, es ist die niedrigste Zahl seit das Free-to-Play eingeführt wurde.

Etwas anders sieht es bei Blizzard aus. Obwohl man davon Ausging das „Diablo Immortal“ binnen zwei Monaten 100 Millionen Dollar eingespielt hat, verzeichnet die Blizzard Abteilung einen Rückgang von 7%, im Vergleich zum Vorjahr.

Das waren Grobe Informationen zu den Finanzberichten der Großen Unternehmen der Gaming Branche. Wenn ihr Interesse habt und Detailliertere Berichte sehen wollt, könnt ihr die Gameindustrie Webseite besuchen.

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.